SZ

Preisgelder für drei lokale Initiativen
Engagement für das Klima

Renate Ludwig-Bernshausen bei der Pflege der Rosen auf dem alten Friedhof.
  • Renate Ludwig-Bernshausen bei der Pflege der Rosen auf dem alten Friedhof.

  • Foto: privat
  • hochgeladen von Praktikant Online

vc Erndtebrück. Wer gewinnt den Westenergie-Klimaschutzpreis 2021? Diese Frage soll am Mittwochabend im Umweltausschuss der Gemeinde Erndtebrück (17.30 Uhr) beantwortet werden. Die Verwaltung hat sich angesichts steigender Corona-Fallzahlen dazu entschieden, die entsprechende Sitzung des Umweltausschusses möglichst kurz zu halten. Ausschussvorsitzender Steffen Haschke wird die Preisträger benennen. Die Tagesordnung des Umweltausschusses sah ursprünglich vor, die Projekte ausführlich vorzustellen und den Initiatoren persönlich zu gratulieren. Ein Überblick über die Nominierten:
Klimaschutz ist ihr Ding
Die Kinder und Jugendlichen von Plant-for-the-Planet haben in Wittgenstein eine breite Front von Unterstützern hinter sich, die auch das aktuelle Projekt begleiten.

vc Erndtebrück. Wer gewinnt den Westenergie-Klimaschutzpreis 2021? Diese Frage soll am Mittwochabend im Umweltausschuss der Gemeinde Erndtebrück (17.30 Uhr) beantwortet werden. Die Verwaltung hat sich angesichts steigender Corona-Fallzahlen dazu entschieden, die entsprechende Sitzung des Umweltausschusses möglichst kurz zu halten. Ausschussvorsitzender Steffen Haschke wird die Preisträger benennen. Die Tagesordnung des Umweltausschusses sah ursprünglich vor, die Projekte ausführlich vorzustellen und den Initiatoren persönlich zu gratulieren. Ein Überblick über die Nominierten:

Klimaschutz ist ihr Ding

Die Kinder und Jugendlichen von Plant-for-the-Planet haben in Wittgenstein eine breite Front von Unterstützern hinter sich, die auch das aktuelle Projekt begleiten. Plant-for-the-Planet ist derzeit im Begriff, einen Familien-Apfel-Weg in Zusammenarbeit mit dem SGV Erndtebrück in der Edergemeinde anzulegen.

Ziel ist es, dass der Weg 2022 fertig wird. Die Wegführung soll möglichst eben sein „und uns Kindern und natürlich auch unseren Eltern Spaß machen“, betonen die jungen Initiatoren. Durch die Zusammenarbeit mit der Siegener Zeitung hat der Weg übrigens bereits ein Maskottchen: Die Jury empfahl den Comic-Apfel Apfelinchen. Er soll künftig das Projekt begleiten.

Gesundes Essverhalten ist wichtig für Kinder

Die Klima-Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt hat in diesem Jahr ihren Betrieb aufgenommen. Erndtebrücks neue Kindertagesstätte bewirbt sich mit der Erstellung eines Klimakonzeptes, dessen Ziel es ist, Umwelt- und Klimaschutz in die tägliche Arbeit einzubinden. So will die neue Kita als Lernort für gesundes und genussvolles Essen und Trinken gelten. Es sei wichtig, Kinder frühzeitig an gesundes Trink- und Essverhalten heranzuführen, heißt es in der Vorlage.

Und weiter: „Essen und Trinken bietet den Kindern vielfältige Zugänge zu Bildungsprozessen“. Die Klima-Kita will auch einen Gegenpol zur gängigen Konsum- und Wegwerfmentalität bilden: „Die Kinder nutzen Natur-, Alltags- und selbst hergestellte Materialien. Wir verzichten bewusst auf Spiel- und Beschäftigungsmaterial aus Kunststoff.“

Natürlicher Dünger und keine Förderung

Antje Laues-Oltersdorf und Renate Ludwig-Bernshausen haben viele Jahre den alten Rosengarten im Ederfeld gepflegt und zahlreiche Sorten gesammelt. Für sie ist der Rosengarten eine wertvolle Gendatenbank: „Der Rosengarten Alter Friedhof Erndtebrück gehört mittlerweile zu einer der größten Sammlungen historischer Rosen in Deutschland.“ Hauptanliegen der beiden Rosenexpertinnen ist es, zur Erhaltung der alten Rosensorten beizutragen und das Wissen auch weiterzugeben.

Den Rosengarten haben Antje Laues-Oltersdorf und Renate Ludwig-Bernshausen komplett in Eigeninitiative angelegt und dies ohne öffentliche Gelder bewerkstelligt. Im Rosengarten wird nach Angaben der beiden Initiatorinnen nicht mit Pflanzenschutzmitteln gearbeitet und nur natürlicher Dünger genutzt. Eine Monokultur kommt für die Erndtebrückerinnen nicht infrage: „Begleitstauden bieten vom zeitigen Frühjahr bis zum Spätherbst Nahrung für Schmetterlinge und Insekten.“

Autor:

Christian Völkel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen