Erndtebrücker Bahnhof: Neuer Investor im Spiel

SZ sprach gestern mit dem Interessenten aus Wittgenstein

Erndtebrück. Die gestrige SZ-Ausgabe bot wenig Anlass zum Optimismus, was das Thema Bahnhof Erndtebrück angeht. Wenig Bewegung hatte es nach dem »Friedensgespräch« zwischen Gemeinde und der Deutschen Bahn AG (DB) im Januar gegeben. Gestern dann ein Anruf von DB-Pressesprecher Torsten Nehring in der Wittgensteiner SZ-Redaktion. Was der Mann dabei zu berichten hatte, wird man in Erndtebrück mit großem Interesse zur Kenntnis nehmen.

Neben dem potenziellen Investor, der bereits seit Monaten bekannt sei, »hat sich ein weiterer Interessent für das Objekt gefunden«. Der sei am 1. Oktober mit Mitarbeitern der DB Immobiliengesellschaft zu einer Ortsbesichtigung zusammen gekommen. Der mögliche Käufer – dessen Namen die Pressestelle logischerweise nicht preisgeben wollte – habe signalisiert, dass er an dem Objekt auch dann interessiert sei, wenn der unterirdische Zugang zu den Gleisen so bestehen bleibe wie das jetzt der Fall sei. Problem an der Sache laut Torsten Nehring: »Der Interessent hat sich nach reiflicher Überlegung wohl gegen das Projekt entschieden.« Der Kaufinteressent habe als Begründung zwei aktuelle Projekte genannt, die ebenfalls noch nicht abgeschlossen seien.

Torsten Nehring: »Das ist natürlich doppelt schade. Allerdings zeigt uns dieser Vorgang, dass wir momentan eben eine sehr schwierige konjunkturelle Phase durchlaufen.« Ganz abgehakt hat der Investor das Thema Erndtebrücker Bahnhof scheinbar aber noch nicht. Die Siegener Zeitung sprach gestern mit dem Wittgensteiner, der nach intensiven Recherchen ausfindig gemacht wurde: »Ich habe die Sache noch nicht ganz zu den Akten gelegt.« Fakt sei jedoch, dass das Gebäude für die von ihm favorisierte Nutzung nicht geeignet sei, dies sei das Ergebnis der Ortsbesichtigung. Doch es existiere noch ein Alternativplan in der Schublade.

Grundsätzlich sei das Gebäude von der Bausubstanz her noch gut erhalten, so der Wittgensteiner, »dennoch ist es höchste Eisenbahn, dass dort etwas passiert«. Es seien Schäden am Dach aufgetreten, die dazu führten, dass Feuchtigkeit eindringe.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen