SZ

Vorstand setzt auf Impfung
Erndtebrücker Carnevals-Club beginnt mit dem Training

Gardetanz des ECC im Rathaus der Gemeinde Erndtebrück: Die Karnevalsfreunde hoffen auf das Jahr 2022. Die Vorbereitungen für die Saison laufen jedenfalls bereits.
  • Gardetanz des ECC im Rathaus der Gemeinde Erndtebrück: Die Karnevalsfreunde hoffen auf das Jahr 2022. Die Vorbereitungen für die Saison laufen jedenfalls bereits.
  • Foto: Björn Weyand (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vc Erndtebrück. Die Karnevalsfreunde in der Edergemeinde feiern, tanzen und schunkeln schon länger nicht mehr. Die Pandemie verweist auch den Erndtebrücker Carnevals-Club (ECC) in die Schranken.
In einem Rundschreiben richtet Dominik Buch einen hoffnungsvollen Blick auf das kommende Jahr. „Wir leben noch“, beginnt der Präsident des ECC in seinem Anschreiben an die Mitglieder des Vereins. Die Erndtebrücker Karnevalisten sind noch da und sie sind aktiv. Zwar habe man im November 2020 schweren Herzens die Session abgesagt. Die Vorbereitung für die neue Session liefen aber bereits, berichtet der Verein. Seit einigen Wochen werde auch wieder trainiert, wie aus Reihen des Vereins zu erfahren war.

vc Erndtebrück. Die Karnevalsfreunde in der Edergemeinde feiern, tanzen und schunkeln schon länger nicht mehr. Die Pandemie verweist auch den Erndtebrücker Carnevals-Club (ECC) in die Schranken.
In einem Rundschreiben richtet Dominik Buch einen hoffnungsvollen Blick auf das kommende Jahr. „Wir leben noch“, beginnt der Präsident des ECC in seinem Anschreiben an die Mitglieder des Vereins. Die Erndtebrücker Karnevalisten sind noch da und sie sind aktiv. Zwar habe man im November 2020 schweren Herzens die Session abgesagt. Die Vorbereitung für die neue Session liefen aber bereits, berichtet der Verein. Seit einigen Wochen werde auch wieder trainiert, wie aus Reihen des Vereins zu erfahren war.

ECC Erndtebrück freut sich immer über neue Tänzer

Die Tanzgruppen sehen sich nun wieder und proben zusammen die berühmten Karnevalstänze. Die Sprünge, die Synchronisation – eben alles, was den Tanz der närrischen Zeit ausmacht – werden erneut einstudiert. Die Tanzgruppen sind nach Alter eingeteilt. So trainieren die Mäuse, Kids und die Jugend in ihren jeweiligen Gruppen. Gleiches gilt für die große Garde und die Funken. Doch alle Gruppen können die Turnhalle auf dem Kasernengelände momentan nicht nutzen. „Wir bitten hier um Verständnis, dass ein Training in der Turnhalle der Bundeswehr derzeit noch nicht möglich ist. Die Gesundheit der Soldatinnen und Soldaten – welche aus dem ganzen Bundesgebiet anreisen – hat hier Priorität“, betonte der Vorstand des ECC. Auf der Internetseite des Vereins, www.ecc-online.de, besteht die Möglichkeit, Kontakt zu den Trainerinnen aufzunehmen. Denn es ist noch Zeit, um bei den Tanzgruppen des ECC einzusteigen und die Vorbereitung für die neue Session zu begleiten. Dominik Buch: „Wir freuen uns über jeden neuen Tänzer und jede neue Tänzerin.“

Optimismus für die neue Karnevalssaison 

Mit Blick auf die neue Karnevalssaison bleibt der ECC-Vorstand optimistisch. „Wir sind zuversichtlich, dass es spätestens 2022 wieder losgehen kann und wir unseren Carnevalsball in der Schützenhalle unter größtenteils normalen Voraussetzungen durchführen können“, betont Buch und richtet sich an die Mitglieder des ECC. Der Vorstand vermisse „das Ganze wirklich sehr und euch alle natürlich ebenso.“ Es bleibe nun die Hoffnung, „dass wir diese Pandemie in kurzer Zeit komplett im Griff haben und bei uns allen wieder ein normales Leben einkehren kann – mit allem, was dazugehört. Damit das so ist, möchten auch wir appellieren, dem Angebot, sich impfen zu lassen, nachzukommen – zum eigenen und zum Schutz der anderen.“

Autor:

Christian Völkel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen