Erndtebrücker feierten ihren Hüttenhammer

An der Talstraße gab es dazu noch jede Menge Schmiedekunst und Blasmusik

sk Erndtebrück. Der Heimatverein Erndtebrück lud auch in diesem Jahr wieder zum traditionellen Hammerfest ein. Am Samstag feierten zahlreiche Bürger ihren Hüttenhammer auf dem Parkplatz am Rathaus. Wilhelm Schmidt hatte als Vorsitzender des Heimatvereins einst den Hammer ohne jegliche Hilfe nachgebaut.

Beim Neubau etwas ganz Altes gefunden

Nachdem das Handwerksgerät fertiggestellt war, benötigte Wilhelm Schmidt einen Standort für sein Werk. Der Parkplatz an der Talstraße bot sich an, da dort beim Bau des neuen Rathauses damals ein Hammerbalken ausgegraben worden war, den man dann in das Gebäude integrieren wollte. Da dies nicht funktionierte, baute die Gemeinde eine Überdachung für Hüttenhammer und Hammerbalken.

Fritz Afflerbach packte heiße Eisen an

1999 fand dann die Übergabe des Hammers mit sehr vielen interessierten Bürgern statt. Aufgrund der positiven Resonanz veranstaltet der Heimatverein nun jährlich sein Hammerfest. Eine weitere Attraktion in diesem Jahr war die Präsentation von Schmiedekunst. Da der Schmied einen Teil zur Handwerkskultur beiträgt, zeigte Fritz Afflerbach aus Erndtebrück sein Können mit dem heißen Eisen. Musikalisch umrahmt wurde das Fest ab 18 Uhr von der Blaskapelle Birkelbach.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen