Erndtebrücker Grüne wollen die gesunden Ulmen erhalten

Klare Forderung: Mikro-Organismenprodukt prüfen lassen

sz Erndtebrück. Die geplante Ulmenfällung auf Erndtebrücker Gemeindegebiet, die die Verwaltung zusammen mit Privateigentümern koordinieren will (Siegener Zeitung berichtete), hat jetzt das grüne Ratsmitglied Almut Treude-Krönert zu einer Stellungnahme veranlasst. »Mit Bedauern haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass nicht nur die erkennbar erkrankten Ulmen auf gemeindeeigenen Grundstücken gefällt werden sollen, sondern auch Privateigentümer von Flächen, auf denen sich Ulmen – erkrankt oder auch nicht – befinden, aufgefordert wurden, sich letztlich aus Kostengründen der Fällaktion anzuschließen, weil ja eine Einzelfällung teurer ist und sich größere Holzmengen besser verkaufen lassen«, schreibt Almut Treude-Krönert an Erndtebrücks Bürgermeister Karl-Ludwig Völkel.

Um in deutlichen Worten hinzuzufügen: »Spätestens jetzt sagen wir Stopp!« Meinung der Grünen sei, dass es bei allem guten Willen der danach geplanten Ersatzpflanzung aus ökologischen und optischen Gründen ein Vorteil sei, wenn ein alter Baumbestand erhalten werde wie zum Beispiel auf dem Friedhof im Ortsteil Zinse. Deshalb sollten alle Möglichkeiten genutzt werden, den Teil der Ulmen, die noch nicht abgestorben seien, zu erhalten.

Es gebe ein Mikro-Organismenprodukt der Firma Emiko, welches schon häufig bei befallenen Ulmen erfolgreich eingesetzt worden sei und wodurch die Bäume erhalten werden konnten. Eine in der Stadt Freudenberg erkrankte Ulme sei durch dieses Mittel vor dem Fällen gerettet worden und sei jetzt wieder ein gesunder, stattlicher Baum. »Aus diesem Grund bitten wir ganz dringend darum, sich mit der Firma Emiko-Umweltmanagement in Verbindung zu setzen und entsprechend beraten zu lassen, damit auch die Ulmen in Erndtebrück noch eine Chance haben«, fordert die Öko-Partei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen