Erndtebrücker müssen kräftig zahlen

Gestern Abend im Finanzausschuss: Müll, Abwasser und Straßenreinigung werden teurer

Erndtebrück. Die Bürger der Gemeinde Erndtebrück müssen im Jahr 2003 mit saftigen Gebührenerhöhungen rechnen. Müll-, Abwasser-, und Straßenreinigungsgebühren werden angehoben, außerdem sprach sich der Haupt- und Finanzausschuss für eine Erhöhung von Hunde- sowie Vergnügungssteuer aus. Diese Empfehlungen gab der Fachausschuss gestern Abend in die nächste Ratssitzung am kommenden Mittwoch.

Demnach soll die Abwassergebühr von 3,80 e je Kubikmeter auf künftig 4,15 e ansteigen. Beigeordneter Thomas Müsse erklärte, dass es der Verwaltung »sicher keinen Spaß macht« an der Gebührenschraube zu drehen, doch die Kalkulation lasse keine andere Entscheidung zu. SPD-Fraktionssprecherin Antje Laues-Oltersdorf bedauerte, dass man den Bürgern stets kurz vor Weihnachten so ein »Geschenk« mache, leider gehe die Mehrbelastung immer zu Lasten von Familien mit Kindern. Bürgermeister Heinz-Josef Linten machte in diesem Zusammenhang deutlich, dass es nicht die Kommune sei, die an der Gebührenschraube drehe, »sondern die Dinge von oben diktiert werden«. Heinrich Wilhelm Wörster (UWG) zeigte sich beunruhigt, »es besteht die Gefahr, dass uns die Dinge in Erndtebrück aus dem Ruder laufen«. Fritz Hoffmann wies darauf hin, dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sei, schließlich stünden in Sachen Kläranlage einige Investitionen an.

In Sachen Müll müssen die Einwohner ebenfalls tiefer in die Tasche greifen: Die Gebühr für die Restmülltonne steigt wohl von derzeit 1,30 e je Liter auf künftig 1,60 e je Liter zur Verfügung gestelltes Behältervolumen. Die Biomülltonne – hier wird im Einwohnergleichwertsystem abgerechnet – steigt von 10,20 e auf 15,76 e je Einwohner. Nach Berechnung der Verwaltung müsste eine vierköpfige Familie mit einer 120-Liter-Restmüll- und einer Biotonne im nächsten Jahr etwa 65 e mehr Gebühren zahlen als bisher. Dazu die bittere Feststellung von Elke Reidt (SPD): »Wir haben heute die e-Beträge erreicht wie wir sie noch vor zwei Jahren in DM hatten.«

Stichwort Straßenreinigung: Die Sommerreinigung steigt von 1,01 e auf 1,33 e je Meter, für die Winterreinigung werden künftig 0,59 e statt 0,56 e je Meter fällig. Hundehalter sollen ebenfalls tiefer in den Geldbeutel greifen. Bürger, die einen Hund halten, zahlen 60 e statt bisher 55,22 e. Bei zwei eigenen Hunden sind ab 2003 pro Tier 72 efällig, bisher waren es 67,59 e. Bei drei oder mehr Vierbeinern rechnet die Kommune statt 79,76 e pro Hund ab Januar 84 e ab. Die Anhebung der Vergnügungsteuer bezieht sich auf die Aufstellung von Spielautomaten in Gaststätten und Spielhallen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen