Erndtebrücker Resolution für den Erhalt der Lahntal-Bahn

»Für Erschließung des Gewerbeparks von größter Wichtigkeit«

Erndtebrück. Einstimmig hat sich der Erndtebrücker Haupt- und Finanzausschuss in seiner jüngsten Sitzung für eine Resolution zum Erhalt der Oberen Lahntal-Bahn ausgesprochen. Die Gemeinde setze sich dafür ein, dass der Streckenabschnitt zwischen Erndtebrück und Bad Laasphe mit aller Macht erhalten werde. Dafür gebe es fünf Gründe.

Beispiel Industriepark Wittgenstein: »Für die Erschließung und den Anschluss des Gewerbeparks in einer Größe von 60 Hektar ist die Bahnstrecke von allergrößter Wichtigkeit.« Beispielsweise sparten die Erndtebrücker Eisenwerke mit ihrem Gleisanschluss enorme Kosten ein, so die Argumentation. Zudem komme dem Abschnitt Erndtebrück – Bad Laasphe eine überregionale Bedeutung zu, nämlich als Bindeglied zwischen den Städten Siegen und Marburg. In der Resolution wird außerdem die Befürchtung über eine weitere Reduzierung des Fahrplanangebotes im ÖPNV und den Verlust von Mobilität zum Ausdruck gebracht. »Es entstehen wesentliche Nachteile für den Tourismus in der Region, insbesondere im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung des Rothaarsteiges«, wird auch die Argumentation in Sachen Tourismus nicht außen vor gelassen. Nicht zuletzt das Thema Schülerbeförderung: Für den Schülerverkehr entstünden zusätzliche Kosten durch Mehreinsatz von Bussen, da viele Erndtebrücker derzeit die Obere Lahntal-Bahn nutzten.

Alle Fraktionen stellten sich geschlossen hinter die von der Verwaltung erarbeitete Druckvorlage. CDU-Fraktionschef Fritz Hoffmann betonte die Wichtigkeit des durchgängigen Streckennetzes. SPD-Fraktionsvorsitzende Antje Laues-Oltersdorf erklärte die Obere Lahntal-Bahn für »absolut unverzichtbar«. Für den FDP-Fraktionsvorsitzenden Heinz-Georg Grebe war es »logisch, dass wir die Resolution unterstützen«, erfreulich sei die Tatsache, dass auch die CDU mitziehe: »Das war in der Vergangenheit nicht immer der Fall.« UWG-Fraktionssprecher Heinrich-Wilhelm Wörster erklärte die Verbindung zwischen Erndtebrück und Bad Laasphe »für wichtiger als die Verbindung nach Bad Berleburg«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen