Esta Rohr verliert Gleisanschluss

DB Cargo lässt Vertrag auslaufen / Prokuristin: »Für den Export lebensnotwendig«

Erndtebrück. Zu früh gefreut? Noch in der Samstagausgabe berichtete die Siegener Zeitung über die verstärkten Bemühungen der Siegener Kreisbahn GmbH um neues Kundenpotenzial für den Güterverkehr auf Schienen im Wittgensteiner Land. Doch der Siegener Zeitung flatterte jetzt die Information auf den Tisch, dass sich ein Erndtebrücker Unternehmen wohl aus dem Kundenstamm der Kreisbahn verabschieden wird. Gezwungenermaßen. Denn die Deutsche Bahn (DB) Cargo hat den Vertrag mit der Firma Esta Rohr GmbH am Mühlenweg zum 30. Juni aufgekündigt. Bedeutet im Klartext, das Unternehmen verliert Mitte des Jahres seinen Gleisanschluss.

Unverständnis über die Entscheidung

Entsprechende SZ-Informationen bestätigte gestern Esta-Rohr-Prokuristin Heidrun Speier. Das Unternehmen müsse die Entscheidung wohl so akzeptieren, auch wenn es für Firmen wie Esta Rohr, die großvolumige Produkte herstellten, »von Vorteil ist, über einen Gleisanschluss zu verfügen«. Sie verstehe die Entscheidung der Deutschen Bahn nicht, schließlich bestehe mit den Erndtebrücker Eisenwerken ein langfristiger Vertrag seitens der DB, »und bis zu uns sind es ja nur wenige Meter mehr«.

Am Erndtebrücker Standort festhalten

Die Schlussfolgerung bei Esta Rohr? Heidrun Speier: »Wir müssen zwangsläufig andere Möglichkeiten suchen, um Verladungen durchzuführen.« Die seien jedoch wesentlich aufwändiger und kostenintensiver. Ein Gleisanschluss sei für den Export »eigentlich lebensnotwendig«. Trotz dieser unerfreulichen Entwicklung halte Esta Rohr am Standort Erndtebrück unverändert fest. Gegenteilige Gerüchte seien aus der Luft gegriffen und nicht gerechtfertigt.

Die Gemeinde Erndtebrück, die mit dem einstigen Staatsunternehmen in Sachen Bahnhof mehrfach im Clinch gelegen hatte, beobachtet die aktuelle Entwicklung eher kritisch. Die Kündigung des Gleisanschlusses sei sehr schade, so Bauamtsleiter Heinz-Adolf Stöcker, gerade wenn man sich die Bemühungen der Kreisbahn in der Edergemeinde vor Augen führe. Wenn die Firma Esta Rohr noch einmal einen Vorstoß unternehme, den Kontrakt doch noch zu verlängern, »sitzt die Gemeinde Erndtebrück mit im Boot«.

Wirtschaftliche Gründe angeführt

Denn eines, so Heinz-Adolf Stöcker, habe die Vergangenheit stets gezeigt: Wenn die Gleise einmal abgebaut seien, sei dies wohl für immer der Fall. Man- fred Ziegerath, NRW-Pressesprecher der Deutschen Bahn, machte für die Vertragsauflösung wirtschaftliche Gründe verantwortlich. Wenn das Auftragsvolumen nicht entsprechend hoch sei, müsse sich die DB eben von dem Angebot trennen.

Offenbar ist dies jedoch nur die halbe Wahrheit. Nach gesicherten Informationen der Siegener Zeitung steht die Vertragsauflösung in engem Zusammenhang mit dem Verkauf des Geländes der Firma Walter Lange an das Unternehmen AST Kunststoffverarbeitung. Ein Teil des Esta-Rohr-Gleises verläuft über eben dieses Areal, wobei AST – aus nachvollziehbaren Gründen – kein Interesse an den Schienen auf dem Gelände hat.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen