Exkursion führte Teilnehmer an Eder, Benfe und Elsoff

Naturfreunde erkundeten acht Stunden lang Wittgenstein

schn Erndtebrück. Nicht nur aus Wittgenstein und der unmittelbaren Nachbarschaft, sondern aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen Menschen am Samstag nach Erndtebrück, um an einer Bus- und Wanderexkursion der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen (LNU) teilzunehmen. Unter der Leitung von Eva Lisges von der Biologischen Rothaargebirge und Ulrich Krumm von der Unteren Wasserbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein gingen die Teilnehmer auf eine »naturkundliche Exkursion im weitesten Sinne«.

Die rund 30 Naturfreunde wurden zuerst an die Ederquelle geführt, von dort aus ging es den Lauf entlang bis nach Altenteich. Dort wurde der Fluss in seiner gesamten Umgebung vorgestellt und betrachtet. Dazu gehörte natürlich auch die Fauna und Flora, die in den Wäldern rund um die Eder ein beeindruckendes Bild abgibt. Weiter ging es dann zum zweiten Etappenziel des Tages, dem Benfebach. Die Benfe ist immer noch ein natürliches Fließgewässer und genau darum ging es bei der Exkursion: um die Entwicklung eines Baches, ohne dass der Mensch eingreift und die Natur in ihren Möglichkeiten nicht einengt.

Hier sieht die Landschaft anders aus, als an einem verbauten Bachlauf. Andere Nutzung der Wiesen, teilweise auch andere Pflanzen und Tiere. Letzte Etappe war die Elsoff. Dort wurde damit begonnen, den Bach durch Eingriffe zu renaturieren, unterstützende Maßnahmen nennt sich das dann. Sünden der Vergangenheit sollen dadurch zumindest teilweise korrigiert werden. Natürlich sollten die Exkursionsteilnehmer auch erfahren, wie solche unterstützenden Maßnahmen in der Praxis ablaufen.

Als die Wissenshungrigen gegen 18 Uhr – nach acht Stunden – wieder am Erndtebrücker Bahnhof ankamen, hatten die Teilnehmer drei verschiedene Bäche mit unterschiedlichen Tieren und Pflanzen kennen gelernt, die es auch für die Zukunft zu erhalten gilt. Noch bis Herbst führt die LNU landesweit solche Exkursionen durch und stellt so das Naturerbe in unserem Bundesland vor.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen