SZ

Grimbachstraße in Erndtebrück
Fahrbahn muss noch einige Baufahrzeuge aushalten

Eigentlich sollte die Grimbachstraße in Erndtebrück schon 2015/2016 in zwei Abschnitten erneuert werden. Doch die Baumaßnahmen in der Hachenberg-Kaserne verzögern die Deckenerneuerung mindestens bis 2021. Foto: Björn Weyand
  • Eigentlich sollte die Grimbachstraße in Erndtebrück schon 2015/2016 in zwei Abschnitten erneuert werden. Doch die Baumaßnahmen in der Hachenberg-Kaserne verzögern die Deckenerneuerung mindestens bis 2021. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

bw Erndtebrück. Die Erneuerung der Fahrbahndecke der Grimbachstraße in Erndtebrück stand schon im April 2015 auf der Agenda. Damals gab die Kommunalpolitik „grünes Licht“ für die Beteiligung an der Baumaßnahme. Der Beschluss fiel auch durchaus leicht, schließlich will der Bund den Großteil der Kosten übernehmen. Hintergrund ist, dass die Grimbachstraße ja die Zufahrt zu der Hachenberg-Kaserne ist. Zwischen der Gemeinde Erndtebrück und dem Bund besteht eine Vereinbarung, dass sich der Bund an den notwendigen Unterhaltungsarbeiten an der Grimbachstraße beteiligt. Deren Fahrbahndecke sollte in den Jahren 2015 und 2016 in zwei Abschnitten erneuert werden, im ersten vom Abzweig Altenschlager Weg bis zur Kaserne.

bw Erndtebrück. Die Erneuerung der Fahrbahndecke der Grimbachstraße in Erndtebrück stand schon im April 2015 auf der Agenda. Damals gab die Kommunalpolitik „grünes Licht“ für die Beteiligung an der Baumaßnahme. Der Beschluss fiel auch durchaus leicht, schließlich will der Bund den Großteil der Kosten übernehmen. Hintergrund ist, dass die Grimbachstraße ja die Zufahrt zu der Hachenberg-Kaserne ist. Zwischen der Gemeinde Erndtebrück und dem Bund besteht eine Vereinbarung, dass sich der Bund an den notwendigen Unterhaltungsarbeiten an der Grimbachstraße beteiligt. Deren Fahrbahndecke sollte in den Jahren 2015 und 2016 in zwei Abschnitten erneuert werden, im ersten vom Abzweig Altenschlager Weg bis zur Kaserne. Die Edergemeinde hätte zehn Prozent der Kosten getragen, der Bund die übrigen 90 Prozent.

Die Planung hatte sich gut zwei Monate später freilich schon wieder erledigt. Karl Ludwig Völkel, damals noch Bürgermeister von Erndtebrück, teilte mit, dass wegen umfangreicher Baumaßnahmen in der Kaserne die Erneuerung der Grimbachstraße verschoben werden müsse, da Schwerlasttransporte über die Straße fahren würden. Neuer Plan: Die Umsetzung sollte im Jahr 2017 über die Bühne gehen. Und was ist draus geworden?

Im Bericht von Bürgermeister Henning Gronau über die Ausführung von getroffenen Beschlüssen im Bauausschuss hat die Grimbachstraße einen Stammplatz, denn bis heute ist die Erneuerung der Fahrbahn nicht erfolgt. Zwischenzeitlich war mal die Rede von 2019 – auch dieser Zeitplan war nicht zu halten, da in der Hachenberg-Kaserne nach wie vor kräftig gebaut wird. Der Bund hat der Gemeinde zuletzt mitgeteilt, dass mit einem Ende der Bautätigkeit in der Kaserne nicht vor 2021 zu rechnen ist.

Dass dies durchaus realistisch ist, stellte Oberstabsfeldwebel Oliver Klaas, Presseoffizier des Einsatzführungsbereichs 2 in der Hachenberg-Kaserne, auf Anfrage der SZ fest. Nach dem umfangreichen Bau der neuen und zentralen Ausbildungs-, Test- und Trainingseinrichtung (ATT) laufen im Moment noch zwei größere Baumaßnahmen am Luftwaffen-Standort: Zum einen wird noch ein weiteres neues Unterkunftsgebäude errichtet, zum anderen wird das neue Sanitätsversorgungszentrum gebaut. Für beide Objekte sei die Übergabe auch für das kommende Jahr geplant. Somit wäre die Erneuerung der Grimbachstraße ab 2021 tatsächlich denkbar – allerdings laufen noch die Planungen für ein weiteres Bauprojekt in der Kaserne, so Oliver Klaas. Die alte Unteroffiziersheimgesellschaft (UHG) soll nämlich abgerissen werden und für ein neues Betreuungsgebäude weichen – es bleibt spannend.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen