SZ

Neubaugebiet in Schameder
Frage der Dächer für Häuser ist offen

In Schameder soll das Neubaugebiet "An der Lai Nord" entstehen.
  • In Schameder soll das Neubaugebiet "An der Lai Nord" entstehen.
  • Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

tika Erndtebrück/Schameder. Die Begrenzung auf ein Vollgeschoss empfahl der Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung am Montagabend auszuweiten auf derer zwei – strittig war allerdings die Frage, ob im geplanten Neubaugebiet „An der Lai Nord“ in Schameder Flachdächer oder Satteldächer erlaubt sein sollen. Diese Entscheidung vertagten die Mitglieder und überließen sie dem Rat, der am kommenden Mittwoch, 24. Juni, um 17.30 Uhr an gleicher Stelle im Sitzungssaal des Rathauses in Erndtebrück tagt. „Ich fände es in Ordnung, wenn wir auf Satteldächer gehen“, befand SPD-Mitglied und Architekt Achim Stremmel. Der Birkelbacher wies auf die allgemeine Bauweise in Schameder hin – und die sei durch Satteldächer geprägt. „Die Bausubstanz in Schameder ist heterogen.

tika Erndtebrück/Schameder. Die Begrenzung auf ein Vollgeschoss empfahl der Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung am Montagabend auszuweiten auf derer zwei – strittig war allerdings die Frage, ob im geplanten Neubaugebiet „An der Lai Nord“ in Schameder Flachdächer oder Satteldächer erlaubt sein sollen. Diese Entscheidung vertagten die Mitglieder und überließen sie dem Rat, der am kommenden Mittwoch, 24. Juni, um 17.30 Uhr an gleicher Stelle im Sitzungssaal des Rathauses in Erndtebrück tagt. „Ich fände es in Ordnung, wenn wir auf Satteldächer gehen“, befand SPD-Mitglied und Architekt Achim Stremmel. Der Birkelbacher wies auf die allgemeine Bauweise in Schameder hin – und die sei durch Satteldächer geprägt. „Die Bausubstanz in Schameder ist heterogen. Es ging darum, energieoptimiert und umweltverträglich zu bauen“, erklärte Andreas Dreisbach. Der Mitarbeiter des Fachbereichs Bauen und Gemeindeentwicklung stieß damit aber nicht überall auf offene Ohren. „Das ist für mich etwas an den Haaren herbeigezogen“, konstatierte Achim Stremmel – zumal Photovoltaikanlagen nicht selten auf Satteldächern installiert seien. Und dass der Boden nicht sehr sickerungsfähig sei, wie Fachbereichsleiter Björn Fuhrmann anmerkte, wollte das Gros der Mitglieder ebenfalls nicht als Argument für eine Regenwasserrückhaltung auf einem Flachdach zählen lassen. „Da gibt es andere Möglichkeiten“, erklärte Achim Stremmel. Bürgermeister Henning Gronau gab zu Bedenken, dass ein Umschwenken auf Satteldächer die bereits begonnenen Planungen einiger Bauherren tangieren könnten. Die Ratsmitglieder sollen sich nun selbst ein Bild vor Ort machen. Ohnehin ist der endgültige Beschluss der Bebauungsplanänderung wohl erst per Dringlichkeitsentscheidung im Sommer möglich – noch steht die Artenschutzprüfung 2 aus. Ein entsprechender Beschluss unter Vorbehalt in der kommenden Woche wäre allerdings ein klares Signal an die Bauwilligen.

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen