SZ

Kommunen arbeiten Konzepte aus
Frei- und Hallenbäder vor der Wiedereröffnung

Die Hitze treibt die Menschen in die Freibäder - in der Vergangenheit allzu oft auch ins Rothaarbad nach Bad Berleburg. In diesem Jahr allerdings ist alles anders: Es gelten Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Die Hitze treibt die Menschen in die Freibäder - in der Vergangenheit allzu oft auch ins Rothaarbad nach Bad Berleburg. In diesem Jahr allerdings ist alles anders: Es gelten Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Foto: Stadt (Archiv)
  • hochgeladen von Timo Karl (Redakteur)

tika/bw Wittgenstein. Längst herrschen sommerliche Temperaturen, wenngleich das Wetter an diesem Wochenende laut Vorhersage eher bedingt schön sein soll. Dennoch bereiten sich die Kommunen auf die Wiedereröffnung ihrer Frei- und Hallenbäder vor – unter Einhaltung aller in der Coronaschutzverordnung vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen. Die Altkreis-Kommunen Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück bereiten sich vor – indem sie Konzepte erarbeiten. Denn theoretisch hat die Freibad-Saison an diesem Mittwoch (20. Mai) begonnen, praktisch haben aber noch längst nicht alle Bäder geöffnet.

„Nach dem veröffentlichten Flächenschlüssel dürfen sich im Wellenfreibad des Rothaarbades mehr als 1000 Personen aufhalten.

tika/bw Wittgenstein. Längst herrschen sommerliche Temperaturen, wenngleich das Wetter an diesem Wochenende laut Vorhersage eher bedingt schön sein soll. Dennoch bereiten sich die Kommunen auf die Wiedereröffnung ihrer Frei- und Hallenbäder vor – unter Einhaltung aller in der Coronaschutzverordnung vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen. Die Altkreis-Kommunen Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück bereiten sich vor – indem sie Konzepte erarbeiten. Denn theoretisch hat die Freibad-Saison an diesem Mittwoch (20. Mai) begonnen, praktisch haben aber noch längst nicht alle Bäder geöffnet.

„Nach dem veröffentlichten Flächenschlüssel dürfen sich im Wellenfreibad des Rothaarbades mehr als 1000 Personen aufhalten. Eine zeitliche Begrenzung des Zutritts ist derzeit nicht vorgesehen“, teilte Rebecca Kaletsch auf Anfrage der Siegener Zeitung mit. Die Sprecherin der Stadt Bad Berleburg verwies aber darauf, dass das gemäß der Hygieneanforderungen erforderliche Erfassen und Dokumentieren der Personendaten über das Kassenpersonal erfolgen solle. Gleichzeitig würden die Badegäste hierbei einwilligen, die geltenden Hygieneanforderungen, etwa das Abstandsgebot, einzuhalten. „Derzeit erfolgen die letzten Schritte, um das Wellenfreibad in Betrieb zu nehmen“, erklärte Rebecca Kaletsch. Als Eröffnungstermin für das Wellenfreibad auf dem Stöppel in Bad Berleburg ist demnach Mittwoch, 27. Mai, vorgesehen. Die Öffnung des Hallenbades und der Sauna bereitet die Verwaltung für Samstag, 30. Mai, vor. „Die Ausführungs- und Hygienebestimmungen hierfür liegen derzeit allerdings noch nicht vor“, teilte Rebecca Kaletsch mit.

Die Stadt Bad Laasphe bereitet die Öffnungen der Freibäder in Bad Laasphe und Feudingen vor. Dies teilte die Stadtverwaltung auf SZ-Anfrage mit. „Hierzu gehört auch die Erstellung und Umsetzung entsprechender Konzepte zu den Anforderungen der Standards zur Coronaschutzverordnung“, erklärte Sprecherin Stefani Scholl. Ziel sei es, das Wabachbad in Bad Laasphe am Samstag, 30. Mai, zu öffnen – unter Vorbehalt. „Ob und wann das Freibad Feudingen öffnet, kann derzeit noch nicht seriös vorausgesagt werden.“

Ab diesem Stichtag (30. Mai) jedenfalls erlaubt die Landesregierung NRW auch die Wiedereröffnung von Hallenbädern. Wann eine Öffnung des Hallenbades in Erndtebrück erfolgt, steht aber noch nicht fest. Einerseits, weil „noch keine detaillierten Informationen zu benötigten Hygiene- und Infektionsschutzauflagen vorliegen“, andererseits, weil im und um das Erndtebrücker Hallenbad herum noch Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen laufen würden, teilte die Pressestelle der Gemeinde Erndtebrück auf SZ-Anfrage mit. „Zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht genau abgeschätzt werden, wann diese abgeschlossen sein werden.“

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen