Friedhof: Parkplatzsituation wird jetzt neu überdacht

Erndtebrücker Ausschuss stimmte Bürgermeister-Vorschlag zu

Erndtebrück. Die Verwaltung soll die Parkplatzsituation im Bereich des Friedhofes im Steinseifen neu überprüfen. Auf diesen Vorschlag von Bürgermeister Heinz-Josef Linten gingen die Fraktionen in der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses ein. Vorausgegangen war ein Antrag der CDU-Fraktion, in dem die Christdemokraten eine Erweiterung des Parkplatzangebotes forderten.

»Bei Beerdigungen stehen viel zu wenig Parkplätze zur Verfügung«, lautete die entsprechende Begründung dazu. Die CDU schlug eine Kosten günstige Lösung vor, da die Gemeinde ohnehin ein Grundstück in der Nähe des Friedhofes besitze und die Kommune das Gelände mit geeignetem Material auffüllen könne. Der Vorschlag stieß bei den übrigen Fraktionen zunächst auf wenig Gegenliebe. Christian Kuhli (SPD) befürchtete »erhebliche Investionen«, das Problem sei nicht das fehlende Platzangebot, sondern die Art und Weise wie dort geparkt werde.

Ähnlich bewertete UWG-Fraktionsvorsitzender Heinrich Wilhelm Wörster die Thematik, der keine absolute Notwendigkeit für die Maßnahme sah. Um dann noch deutlicher zu werden: »95 Prozent der Bürger brauchen diese Erweiterung nicht.« Das Lenken und Leiten sei letztlich das Problem im Steinseifen, so lautete die Bewertung von FDP-Fraktionssprecher Heinz-Georg Grebe. Es werde eindeutig unwirtschaftlich geparkt, analysierte der Freidemokrat. Wilhelm Schmidt (CDU) wollte das Thema nicht kaputt geredet wissen, fest stehe doch, dass bei Beerdigungen regelmäßig die Wirtschaftswege zugeparkt würden.

Bürgermeister Heinz-Josef Linten machte aus Sicht der Verwaltung deutlich, »dass die Plätze offenbar nicht ausreichen und die Möglichkeiten sicher nicht optimal sind«. Der Verwaltungschef sicherte zu, dass im Rathaus zu einer der nächsten Fachausschuss-Sitzungen Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt erarbeitet würden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen