13 Nationen auf dem Hachenberg
Führungskräfte von morgen zu Gast

Stabsoffiziere aus 13 Nationen besuchten den Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück.
2Bilder
  • Stabsoffiziere aus 13 Nationen besuchten den Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück.
  • Foto: Daniel Heinen
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sz Erndtebrück. Stabsoffiziere aus insgesamt 13 Nationen besuchten jetzt den Luftwaffenstandort in Erndtebrück. Die Lehrgangsteilnehmer aus Nicht-Nato-Mitgliedsstaaten wurden durch den stellvertretenden Kommandeur und Leiter der Einsatzgruppe des Einsatzführungsbereichs 2, Oberstleutnant Michael Wentzel, in der Hachenberg- Kaserne in Empfang genommen.

Grund des Besuchs war eine Informationsreise des Lehrgangs „General- und Admiralstabsdienstausbildung International“ der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Die Führungsakademie der Bundeswehr führt regelmäßig einen Lehrgang für angehende Generalstabsoffiziere mit internationalen Teilnehmern durch. Um einen Einblick in die deutsche Luftwaffe zu erhalten, begab sich die Führungsakademie jetzt auf eine Informationsreise, die die ausländischen Stabsoffiziere auch zum Einsatzführungsbereich 2 führte.

"Sie gehören zum zukünftigen Spitzenpersonal Ihrer Streitkräfte und können stolz darauf sein, Teilnehmer dieses Lehrganges zu sein."
Michael Wentzel
Oberstleutnant

Oberstleutnant Wentzel, in den Jahren 2011 und 2012 selbst Teilnehmer des Lehrgangs, nutzte die Gelegenheit, bei der Begrüßung der Gäste über seine Erfahrungen aus der internationalen Zusammenarbeit zu berichten. „Sie gehören zum zukünftigen Spitzenpersonal Ihrer Streitkräfte und können stolz darauf sein, Teilnehmer dieses Lehrganges zu sein, an welchen ich nur die besten positiven Erinnerungen habe“, so Wentzel

Major Wen Li aus China (l.) bedankt sich im Namen aller Besucher bei Oberstleutnant Wentzel.
  • Major Wen Li aus China (l.) bedankt sich im Namen aller Besucher bei Oberstleutnant Wentzel.
  • Foto: Daniel Heinen
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

Ziel des Besuchs war es, die Struktur des Einsatzführungsbereichs 2 und die Aufgaben in der Luftraumüberwachung kennenzulernen, sowie Einblicke in die Ausbildung zu erhalten. Diese Aufgaben wurden den Luftwaffenoffizieren dann durch den Einsatzstabsoffizier, Oberstleutnant Carsten Rosenau und Oberstleutnant Elmar Wenders erläutert.

Luftraumüberwachungszentrale beeindruckt

Im Anschluss erhielten die Besucher einen Einblick in die Luftraumüberwachungszentrale. Das hat viele Gäste beeindruckt, wie der chinesische Major, Wen Li, betonte. „Es ist dem Einsatzführungsbereich 2 zu verdanken, dass der Luftraum über Deutschland sicher ist“, so Li. Er bedankte sich für den wunderbaren Eindruck, den die Lehrgangsteilnehmer gewinnen konnten und die Offenheit, mit der man trotz der aktuellen Pandemie-Lage empfangen wurde.

Stabsoffiziere aus 13 Nationen besuchten den Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück.
Major Wen Li aus China (l.) bedankt sich im Namen aller Besucher bei Oberstleutnant Wentzel.
Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen