Für die Flieger-Jugend ging es in Schameder hoch her

Beim Bezirksvergleichsfliegen starke Leistungen gezeigt

sz Schameder. Jetzt trafen sich die jugendlichen Segelflugpiloten des Bezirkes Siegen-Wittgenstein auf dem Flugplatz in Schameder, um beim Bezirks-Jugendvergleichsfliegen ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Mitglieder des Flugsportvereins (FSV) Schameder bereiteten alles Notwendige für das Vergleichsfliegen vor.

So wurden Landefelder abgesteckt und ein gutes Plätzchen für die Jury, bestehend aus Wilhelm Heinbach und Fluglehrern des Bezirkes, gesucht.

Von dort beobachteten sie das Geschehen genaustens. Nach den Begrüßungsworten von Wilhelm Heinbach, dem Bezirksvorsitzenden, erklärte Felix Nölling, Nachwuchshoffnung des Flugsportvereins Schameder, den jungen Segelflugpiloten, worauf sie bei den Flügen achten sollten, damit sie sich nur wenige Strafpunkte einhandelten. Denn beim Vergleichsfliegen gelte: »Wenige Punkte sind mehr wert.« Es wurden Rollübungen, das heißt die Steuerung des Segelflugzeuges um die Längsachse, Kreiswechselflüge, hochgezogene Fahrtkurve und ein Seitengleitflug bewertet. Für einen Nichtflieger sieht ein so genannter Slip etwas eigenartig aus, denn das Segelflugzeug fliegt dabei nicht gerade zur Flugrichtung, sondern schräg. Aber die Piloten meisterten das prima. Das wurde bei der Siegerehrung mit entsprechenden Pokalen belohnt. Folgende Erfolge wurden geflogen:

Bei den Jugendlichen mit PPL-C-Lizenz errang Peter Sigmund vom LSV Netphen den Sieg. Den zweiten Rang sicherte sich Sven Heinrich vom LSV Lennestadt und den dritten Platz holte sich Michael Kohlhaas vom LSV Ferndorf. Bei den Schülern, Ausbildungsabschnitt B, belegte Tim Schmidt vom LSV Ferndorf Platz eins. Den zweiten Platz erflog sich Sandra Grimm und den dritten Rang belegte Michael Weber, beide vom LSV Netphen. Lars Witschas (Ausbildungsabschnitt C) vom LSV Ferndorf gelang der Sieg im Ausbildungsabschnitt C. Harry Drömer, Fluglehrer vom LSV Netphen, flog mit den Schülern der jeweiligen Ausbildungsabschnitte. Nur im Notfall hätte er selbst den Steuerknüppel in die Hand nehmen müssen. Aber das war aufgrund der guten fliegerischen Leistungen nicht notwendig.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.