SZ

"Zeigen einem frech den Stinkefinger"
Gehweg-Parker in Erndtebrück ein großes Ärgernis

Gehweg-Parker sind seit vielen Jahren ein Ärgernis in Erndtebrück. 2015 hatten die FDP, der VdK und die Gemeinde schon mal solche gelbe Karten verteilt.
  • Gehweg-Parker sind seit vielen Jahren ein Ärgernis in Erndtebrück. 2015 hatten die FDP, der VdK und die Gemeinde schon mal solche gelbe Karten verteilt.
  • Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

bw Erndtebrück. Nach anderthalb Jahren kam der Ausschuss für Soziales, Sport und Kultur in Erndtebrück endlich wieder zu einer Sitzung zusammen. Bei der letzten im März 2020 zog gerade die Corona-Pandemie auf, die seitdem gerade die drei Bereiche, die im Namen dieses Fachausschusses stehen, lahmgelegt hat. Die Gemeinde hat die Zeit immerhin genutzt, um Einrichtungen des sozialen Lebens aufzuhübschen und zu renovieren, wie der Beigeordnete Thomas Müsse dem Ausschuss am Mittwochabend berichtete.
Hallenbad Erndtebrück deutlich aufgewertet
Insbesondere das Hallenbad hat die Gemeinde in dieser Zeit deutlich aufgewertet, allein für extern vergebene Arbeiten fielen rund 225.000 Euro an.

bw Erndtebrück. Nach anderthalb Jahren kam der Ausschuss für Soziales, Sport und Kultur in Erndtebrück endlich wieder zu einer Sitzung zusammen. Bei der letzten im März 2020 zog gerade die Corona-Pandemie auf, die seitdem gerade die drei Bereiche, die im Namen dieses Fachausschusses stehen, lahmgelegt hat. Die Gemeinde hat die Zeit immerhin genutzt, um Einrichtungen des sozialen Lebens aufzuhübschen und zu renovieren, wie der Beigeordnete Thomas Müsse dem Ausschuss am Mittwochabend berichtete.

Hallenbad Erndtebrück deutlich aufgewertet

Insbesondere das Hallenbad hat die Gemeinde in dieser Zeit deutlich aufgewertet, allein für extern vergebene Arbeiten fielen rund 225.000 Euro an. Fenster wurden getauscht, Fliesen erneuert, die Beleuchtung auf LED umgestellt, um nur einige der vielen Maßnahmen zu nennen. Seit Ende Juni ist das Hallenbad wieder geöffnet und erstrahlt seitdem in neuem Glanz, wie es der Beigeordnete formulierte: „Optisch hat die Renovierung sich gelohnt, aber auch technisch konnte das Hallenbad in den vergangenen Monaten umfangreich auf den neuesten Stand gebracht werden.“ Allerdings wirkt sich die Corona-Pandemie weiterhin auf den Betrieb aus: Weil häufiger und intensiver gereinigt werden muss, ist die Öffnungszeit im Hallenbad begrenzt.

Hallenbad Erndtebrück wird saniert

Dreifachturnhalle und Bücherei Erndtebrück wieder nutzbar

Endlich wieder genutzt werden können jetzt auch die Dreifachturnhalle sowie die Gemeindebücherei. In der Turnhalle hatte die Verwaltung neue Partikelfilter mit höherem Standard in der Lüftungsanlage installieren lassen. Gleiches gilt auch für das Rathaus. Seit Juni ist die Turnhalle endlich auch wieder für Vereins- und Freizeitsport geöffnet, hier gilt ein Hygienekonzept, an das sich die Sportgruppen verbindlich halten müssen, wie Thomas Müsse verriet. In der Gemeindebücherei wurde ein Nebenraum in Kooperation mit dem Ortsheimatverein saniert und mit einer Küchenzeile ausgestattet. Außerdem hat die Gemeinde neue Büchereischränke angeschafft.

Gehweg-Parker ein echtes Problem in Erndtebrück

In der Fragestunde für Senioren, die in diesem Ausschuss immer stattfindet, meldete sich Waltraud Ernst mit einem leidigen Thema zu Wort: Gehweg-Parker. Wer mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen im Ortskern unterwegs ist, erlebe es immer wieder, dass Pkw auf dem Bürgersteig abgestellt würden und dann kein Durchkommen sei. Waltraud Ernst nannte etwa den Bereich an der Sparkasse, an den Kreiseln oder bei der Metzgerei. „Wenn man sie anspricht, werden die Leute sogar noch frech und zeigen einem den Stinkefinger“, verriet sie dem Ausschuss. Sie appellierte daher, dass Bürgersteige frei sein müssten.

Da konnte ihr Fachbereichsleiterin Miriam Belz nur uneingeschränkt zustimmen und bestätigen, dass auch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes bei ihren Kontrollgängen solche Pöbeleien hinnehmen müssten: „Es gibt leider überhaupt keine Einsicht.“ Außerdem seien es immer wieder dieselben Parksünder, denen auch eine Verwarnung oder ein Knöllchen nichts ausmache. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes seien mehrfach in der Woche unterwegs, um im Ortskern den ruhenden Verkehr zu überwachen, „aber wir können natürlich nicht immer unterwegs sein“, so Miriam Belz.
Es ist aber nicht das erste Mal, dass das Thema in der Edergemeinde zur Sprache gebracht wird. Unter anderem hatten 2015 die FDP und der VdK-Ortsverband mit der Gemeindeverwaltung eine Aktion durchgeführt, bei der gelbe Karten an Falschparker verteilt wurden.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen