Generationswechsel in der Teestube

Die Erndtebrücker haben drei frisch renovierte Räume und eine neue Jugendreferentin

JG Erndtebrück. Wenn Räume 25 Jahre auf dem Buckel haben, allerspätestens dann muss mal etwas an ihnen getan werden. Das gilt um so mehr, wenn diese Zimmer ständig von großen Menschengruppen genutzt werden, die wohlmöglich auch noch rauchen. Auch in der 1976 eröffneten Erndtebrücker Teestube bröckelte mittlerweile der Putz – und deshalb begannen in den drei Räumen Mitte Dezember Renovierungsarbeiten, die im Februar abgeschlossen wurden.

Grauen lauerte hinter der Vertäfelung

Im – vom Eingang aus gesehen – ersten Raum wurde der Computertisch abmontiert, die Decke gestrichen und die Fensterrahmen lackiert, mit einem nagelneuen Billardtisch in der Mitte wird dieser Raum zum neuen Billardzimmer. Auch im zweiten Raum wurden Decke, Wände und Fensterrahmen auf Vordermann gebracht, das Spielezimmer bietet weiterhin Kicker und Air-Hockey. Am meisten Arbeit machte der dritte Raum. Denn unter der Holzvertäfelung an der Wand und dem Styropor an der Decke wartete das Grauen. Rigipsplatten wurden stattdessen an die Wände geschraubt und gestrichen, die Decke wurde abgespachtelt und vertäfelt. Die Elektrik wurde neu verlegt, neue Computertische aufgestellt, neue Lampen aufgehängt. Der Thekenraum ist nun auch Internetcafé.

Von morgens Neun bis abends Acht

An manchen Tagen schuftete das Team von morgens Neun bis abends Acht. Lena Achenbach, Amelie Bender, Dirk-Martin Dellorie, Felix Beitzel, Katrin Berk, Maik Horchler, Anna Kiel, Stefan Koppelmann, Martin Lübke und Tim Saßmannshausen legten Hand an, die Leitung hatte dabei Claudia Althaus. Die Erndtebrücker haben nämlich nicht nur eine frisch renovierte Teestube, sondern auch noch eine taufrische Jugendreferentin.

Handwerker mit Rat und Tat dabei

Die 24-jährige Raumländerin – mit einem Vater aus Erndtebrück – trat Anfang November ihren Dienst als nagelneue Jugendreferentin der Erndtebrücker Kirchengemeinde an, Ende Januar wurde sie feierlich in ihr Amt eingeführt. Dass die Arbeiten problemlos und unfallfrei abliefen, dafür sorgten auch zahlreiche Fachleute. Die Holzhandlung Belz, Malermeister Wilhelm Birkelbach, Elektro Herling, die Baufirma Völkel, der Schreiner Martin Knebel und das Scheerer Hifi & TV Studio standen den Renovierern mit Rat und Tat und Sponsoring zur Seite. Das Presbyterium stellte für die Renovierung 1500 e bereit.

Tag der offenen Tür am 6. März

Offiziell wird die renovierte Teestube bei einem Tag der offenen Tür am Samstag, 6. März. Zwischen 14 und 18 Uhr gibt es den offiziellen Teestuben-Betrieb, ab 19.30 Uhr steht dann eine Disco-Party im Jugendheim auf dem Programm. Doch schon vorher ist die Teestube wieder geöffnet: montags und donnerstags von 17 bis 21 Uhr. Derzeit sind es 30 bis 40 Leute, die zu den regelmäßigen Gästen zwischen zwölf und 18 Jahren gehören.

Erst Katechumenen, dann Ältere

Erst Katechumenen und Konfirmanden, dann die Älteren. Die Aktiven der Renovierung sind nach einem Generationswechsel in der Teestuben-Leitung auch das künftige Betreuer-Team. Und zu erkennen sind sie leicht, denn von Pfarrer Stefan Berk bekamen sie am Montagabend einen Satz Sweatshirts überreicht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen