SZ

85 Meter in den Grund
Geothermie-Bohrungen in der Edergemeinde

Bohrgeräteführer Sven Jäger überwacht die Bohrung unterhalb des Wohnhauses der Familie Weiand am Erndtebrücker „Fleischwurstkreisel.“
3Bilder
  • Bohrgeräteführer Sven Jäger überwacht die Bohrung unterhalb des Wohnhauses der Familie Weiand am Erndtebrücker „Fleischwurstkreisel.“
  • Foto: vc
  • hochgeladen von Praktikant Online

vc Erndtebrück. Auf den Punkt und mit mächtig Druck: Keinen Tag zu früh haben die Bohrarbeiten am zentral gelegenen Mehrparteien-Wohnhaus der Familie Weiand begonnen. Seit Mittwochmittag arbeitet sich im Ortskern von Erndtebrück der Bohrer in Lehm und Fels. Ziel sind tiefer gelegene Erdschichten, deren Energie später zum Heizen mit einer Wärmepumpe genutzt werden soll.
Beim Bohren ist es gut, wenn wir auf Schiefergestein oder Tongestein treffen.
Sven Jäger
BohrgeräteführerZwei Bohrungen jeweils 85 Meter tief
Carsten Weiand ist selbst vor Ort, als die Bohrungen beginnen. Er leitet mit seinem Bruder Peter Weiand die Bauherrengemeinschaft. Für beide ist es wichtig, dass die Bohrungen möglichst zügig die Wärmepumpe versorgen kann.

vc Erndtebrück. Auf den Punkt und mit mächtig Druck: Keinen Tag zu früh haben die Bohrarbeiten am zentral gelegenen Mehrparteien-Wohnhaus der Familie Weiand begonnen. Seit Mittwochmittag arbeitet sich im Ortskern von Erndtebrück der Bohrer in Lehm und Fels. Ziel sind tiefer gelegene Erdschichten, deren Energie später zum Heizen mit einer Wärmepumpe genutzt werden soll.

Beim Bohren ist es gut, wenn wir auf Schiefergestein oder Tongestein treffen.
Sven Jäger
Bohrgeräteführer

Zwei Bohrungen jeweils 85 Meter tief

Carsten Weiand ist selbst vor Ort, als die Bohrungen beginnen. Er leitet mit seinem Bruder Peter Weiand die Bauherrengemeinschaft. Für beide ist es wichtig, dass die Bohrungen möglichst zügig die Wärmepumpe versorgen kann. „Ein paar Tage können wir die mit Strom betreiben, aber wir sind froh, dass es jetzt voran geht“, so Carsten Weiand. Schließlich ziehen in der kommenden Woche die ersten Mieter in das Wohnhaus ein. „Wir werden wohl bis Montag oder Dienstag fertig sein“, gibt Sven Jäger zu Protokoll. Er und Nils Karnischky gehören zur Firma „Der Brunnenbauer“ aus Herdorf, die aktuell die Bohrungen in der Edergemeinde durchführt. Die Firma ist nicht das erste Mal in Wittgenstein – schließlich gehört auch das Bohren von Brunnen zur Expertise der Westerwälder Spezialisten.
In Erndtebrück geht es jedoch um Geothermie. „Bei dieser Baustelle setzen wir zwei Bohrungen an – jeweils 85 Meter tief. Dort unten herrschen konstant 10 bis 12 Grad Celsius“, berichtet Sven Jäger im Gespräch mit der Siegener Zeitung.

Ab hier 85 Meter in den Grund: Die Bohrung muss jeweils vier Meter tiefen Lehm durchstoßen, bevor die ersten Gesteinsschichten im Edertal beginnen.
  • Ab hier 85 Meter in den Grund: Die Bohrung muss jeweils vier Meter tiefen Lehm durchstoßen, bevor die ersten Gesteinsschichten im Edertal beginnen.
  • Foto: vc
  • hochgeladen von Praktikant Online

Geologischer Dienst kartografiert Deutschland

„Wir hatten eigentlich eine Bohrung geplant. Die angepeilten 90 Meter hätten aber wohl nicht gereicht“, so Carsten Weiand. Nun sei bei mehr als 100 Metern Tiefe das Bergbauamt zuständig. Das Genehmigungsverfahren hätte die Bohrung weiter verzögern können. Daher habe man die Variante mit zwei Bohrlöchern gewählt, konstatiert Carsten Weiand.

Währenddessen befördert der Bohrer erste Bestandteile aus dem Grund des Edertals nach oben. „Wir arbeiten hier im Immloch-Verfahren. Der Bohrhammer wird mit Pressluft angetrieben“, erläutert Carsten Jäger. Die Luft befördere dann auch das Wasser an die Oberfläche – mitsamt einer Mischung aus Lehm und Gestein. Es ist das Material, welches das Bohrloch noch am Mittwochmorgen füllt. Dieses sogenannte Bohrklein wird Stichprobenartig für die Bohrung kontrolliert. Einen anderen Weg haben Lehm und kleine Gesteinbrocken vor sich, die Nils Karnischky in kleine Tüten verpackt. „Das ist für den geologischen Dienst. Der kartografiert Deutschland in der Tiefe.

Fünf Mietwohnungen mit Wärmepumpe beheitzen

Je mehr Bohrproben, desto genauer sind die Karten“, erläutert Brunnenbohrmeister Corvin Schneider auf Nachfrage der Siegener Zeitung.

Carsten Weiand setzten bei der Heizung auf Geothermie.
  • Carsten Weiand setzten bei der Heizung auf Geothermie.
  • Foto: vc
  • hochgeladen von Praktikant Online

Schon am Mittwoch haben die Spezialisten aus Herdorf die vier Meter dicke Lehmschicht des Edertals hinter sich gelassen. „Beim Bohren ist es gut, wenn wir auf Schiefergestein oder Tongestein treffen. Hier können wir ganz gut arbeiten“, betont der Bohrgeräteführer Sven Jäger mit Blick auf den Erndtebrücker Grund. Funktioniert alles wie geplant, kann die Wärmepumpe im neuen Mietshaus schon in Kürze auf eben diese Energie aus dem Erdreich zurückgreifen, sodass die fünf Mietwohnungen dann mit dieser Technik wohlig warm geheizt werden können.

Alle haben eine Verbindung zum Dorfmittelpunkt

Mit der Geothermie-Bohrung neigt sich die Bauzeit des Wohnhauses dem Ende. Bereits an Weihnachten konnte der Bauzaun entfernt werden, der die Baustelle viele Wochen „zierte“ und die Fußgänger zum Straßenwechsel zwang. „Uns war es wichtig, dass der Bauzaun gerade bis Weihnachten weg kommt“, betont der Investor Carsten Weiand. Nach und nach verwandelt sich so die Baustelle in ein Wohnhaus. „Wir haben alle Wohnungen vermietet. Es sind alles Erndtebrücker oder Bürger, die nach Erndtebrück zurückkehren. Eigentlich haben sogar alle eine Verbindung zum Dorfmittelpunkt. Das passt“, berichtet Carsten Weiand zufrieden.

Autor:

Christian Völkel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.