SZ

Tag der offenen Tür im "Abenteuerland"
Großtagespflege mit positiver Bilanz

Die Großtagespflege „Abenteuerland“ lud am Montagnachmittag zum Tag der offenen Tür an die Siegener Straße nach Erndtebrück ein und präsentierte schon eine kleine, einjährige Erfolgsgeschichte.
  • Die Großtagespflege „Abenteuerland“ lud am Montagnachmittag zum Tag der offenen Tür an die Siegener Straße nach Erndtebrück ein und präsentierte schon eine kleine, einjährige Erfolgsgeschichte.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Erndtebrück. Komm mit ins Abenteuerland – hat die Gruppe „Pur“ einst gesungen. Das Motto rief die Arbeiterwohlfahrt (AWo) am Montag in Erndtebrück aus. Und da mochte man sich als Besucher beim Tag der offenen Tür vorstellen, wie die Lütten der gleichnamigen Großtagespflege „Abenteuerland“ im Planschbecken auf dem Balkon an der Siegener Straße ihren riesigen Spaß haben – freilich im Sommer, wenn es das Wetter zulässt. „Dann müssen sie eben im Sommer nochmal vorbeikommen“, sprach Tagesmutter Anette Scholz mit einem Augenzwinkern gleich die Einladung an die schreibende Zunft aus. Die durfte auch bei strömendem Regen staunen, was die Großtagespflege-Einrichtung für die U 3-Kinder so alles zu bieten hat.

howe Erndtebrück. Komm mit ins Abenteuerland – hat die Gruppe „Pur“ einst gesungen. Das Motto rief die Arbeiterwohlfahrt (AWo) am Montag in Erndtebrück aus. Und da mochte man sich als Besucher beim Tag der offenen Tür vorstellen, wie die Lütten der gleichnamigen Großtagespflege „Abenteuerland“ im Planschbecken auf dem Balkon an der Siegener Straße ihren riesigen Spaß haben – freilich im Sommer, wenn es das Wetter zulässt. „Dann müssen sie eben im Sommer nochmal vorbeikommen“, sprach Tagesmutter Anette Scholz mit einem Augenzwinkern gleich die Einladung an die schreibende Zunft aus. Die durfte auch bei strömendem Regen staunen, was die Großtagespflege-Einrichtung für die U 3-Kinder so alles zu bieten hat. Allein das Raumangebot ist toll, die Knirpse im Alter von neun Monaten bis drei Jahre haben hier ganz viel Platz. Ein Spiele-Raum mit Bällebad, ein großzügiger Gemeinschaftsraum mit angegliederter Küche, in der jeden Tag frisch für die Kinder gekocht wird, dann die sieben Schlafplätze: Das kann sich mehr als sehen lassen. Drei Mitarbeiterinnen, genau 2,4 Stellen, kümmern sich hier um neun kleine Kinder – wenn im Dezember das neunte und letzte aufgenommen wird. Dann ist die Großtagespflege in Erndtebrück auch ausgelastet, eine Warteliste besteht bereits.

„In Erndtebrück haben wir einen sehr hohen Bedarf an U 3“, berichtete Anika Saßmannshausen, bei der AWo die Regionalleiterin Kinder, Jugend und Familie für Bad Laasphe und Erndtebrück. Zugleich trat sie Gerüchten entgegen, die seit geraumer Zeit in der Edergemeinde die Runde machten. Da wurde nämlich erzählt, die Großtagespflege habe nur das eine Jahr gehalten und mache jetzt wieder zu. Mitnichten! Genauso hatte man unlängst in der Siegener Zeitung eine Kritik lesen können, dass die Großtagespflege qualitativ kein Vergleich zur Kindertagesstätte sei. Schließlich würden die hervorragend ausgebildeten Fachkräfte nur in der Kita sitzen.

Na, das kann man so nicht sagen. Für Anika Saßmannshausen können hier ganz einfach Äpfel nicht mit Birnen verglichen werden. Denn die Großtagespflege sei ein reines Betreuungsangebot und werde von der Kommune finanziert. Die Kita dagegen sei Bildungseinrichtung. Und ja: Tagespflegepersonen hätten eine geringere Schulung als die Kita-Erzieherinnen. Aber aktuell sei man dabei, das Niveau auf 300 Stunden zu heben, um die Tagesmütter für die Großtagespflege noch besser und intensiver nachzuschulen. Die Unterschiede zwischen beiden Formen sind einfach zu groß, wobei die Vorteile der Großtagespflege durchaus auf der Hand liegen. „Wir haben keine festen Öffnungszeiten“, erläuterte Anika Saßmannshausen im SZ-Gespräch. Der Bedarf werde individuell mit den neun Eltern abgesprochen. Zurzeit kommen die ersten Kinder um 7.30 Uhr, meistens bis 15.30 oder 16 Uhr. Je nach Bedarf wäre das Angebot auch verschiebbar – eben auf die Bedürfnisse der Mütter und Väter anpassbar.

Die konnten sich am Montagnachmittag beim Tag der offenen Tür ein Bild von der Einrichtung machen, die sich im oberen Stockwerk im „neuen“ Erndtebrücker Ederzentrum befindet. Ein Pärchen hatte hier kurz gelebt, ist dann ausgezogen. Jetzt haben es sich die Mädchen und Jungen vom „Abenteuerland“ dort gemütlich gemacht. Und das schon seit einem Jahr. Die Bilanz fällt komplett positiv aus. „Wir sind dran, mit der Qualität zu arbeiten“, verriet Anika Saßmannshausen. „Sie sei erstaunt, dass die Großtagespflege bislang so super von den Bürgern angenommen worden sei. „Das läuft hier in Erndtebrück aber auch sehr harmonisch.“ Genau das merkte man vor Ort.

Rührig kümmerten sich die Mitarbeiterinnen Sabine Afflerbach und Anette Scholz nicht nur um die Knirpse, sondern auch um jene Eltern, die ganz viele Fragen hatten. Die schauten sich nämlich schon mal um, weil ihre Kinder zum 1. August die „Neuen“ sein könnten. Das wäre dann schon der „dritte Durchlauf“. Aktuell sucht die AWo noch Personal für 30 Wochenstunden. Bewerbungen werden gerne entgegengenommen.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen