SZ

Digitale Dienstversammlung der Feuerwehr
Grundsteinlegung in Schameder für dieses Jahr geplant

Die Ankunft der neuen Drehleiter war für die Feuerwehr der Gemeinde Erndtebrück ein Höhepunkt im vergangenen Jahr, das allerdings zu den schwersten in der Geschichte gehörte, wie Karl-Friedrich Müller als Wehrführer betont.
2Bilder
  • Die Ankunft der neuen Drehleiter war für die Feuerwehr der Gemeinde Erndtebrück ein Höhepunkt im vergangenen Jahr, das allerdings zu den schwersten in der Geschichte gehörte, wie Karl-Friedrich Müller als Wehrführer betont.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

bw Erndtebrück. Normalerweise kommen bei einer Jahresdienstversammlung der Erndtebrücker Feuerwehr rund 200 Menschen im Casino der örtlichen Hachenberg-Kaserne zusammen. Mit Grußworten, Beförderungen, Ehrungen und allen weiteren Tagesordnungspunkten dauert der offizielle Teil gut und gerne zweieinhalb Stunden. Doch momentan ist das alles undenkbar, gleichwohl fand nun dieser Tage die Dienstversammlung statt. Allerdings sprach Wehrführer Karl-Friedrich Müller diesmal in einem leeren Ratssaal in eine Kamera statt im proppevollen Casino direkt zu seinen Kameradinnen und Kameraden. Diese digitale Dienstversammlung ist ab sofort als Video auf Youtube zu sehen.

bw Erndtebrück. Normalerweise kommen bei einer Jahresdienstversammlung der Erndtebrücker Feuerwehr rund 200 Menschen im Casino der örtlichen Hachenberg-Kaserne zusammen. Mit Grußworten, Beförderungen, Ehrungen und allen weiteren Tagesordnungspunkten dauert der offizielle Teil gut und gerne zweieinhalb Stunden. Doch momentan ist das alles undenkbar, gleichwohl fand nun dieser Tage die Dienstversammlung statt. Allerdings sprach Wehrführer Karl-Friedrich Müller diesmal in einem leeren Ratssaal in eine Kamera statt im proppevollen Casino direkt zu seinen Kameradinnen und Kameraden. Diese digitale Dienstversammlung ist ab sofort als Video auf Youtube zu sehen.

Schwieriges Jahr für die Feuerwehr Erndtebrück

Für die Feuerwehr der Edergemeinde, so Karl-Friedrich Müller, sei das vergangene Jahr sicherlich eines der schwersten seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gewesen. Das hatte jedoch weniger mit den Aufgaben zu tun, denn besonders schwere Einsätze habe es nicht gegeben, berichtete der Gemeindebrandinspektor – insgesamt waren es 91 an der Zahl. Es ist jedoch wie in allen Bereichen die außergewöhnliche Gesamtsituation der Pandemie mit ihren Einschränkungen, die auch die Feuerwehr vor viele Probleme und Herausforderungen stellt. Die Ausbildung sei zum Erliegen gekommen und ein soziales Miteinander nicht möglich, erinnerte Karl-Friedrich Müller, der sich bei der Truppe für ihr Durchhaltevermögen bedankte.

Seitenhieb in Richtung der Politik

Kleine Seitenhiebe hatte der Wehrführer für die Politik in petto. Grund ist eine eigentlich vorgesehene Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeugs (TLF), das ein 24 Jahre altes und vom TÜV eigentlich schon ausrangiertes Vorgängerfahrzeug ersetzen sollte. Die Feuerwehr hatte dafür ein Vorführfahrzeug an der Angel, doch am Ende lehnte der Rat den Kauf ab und wollte lieber das alte TLF reparieren lassen. Uneingeschränkt steht das jetzt nicht mehr zur Verfügung, sodass bei einem Einsatz die Bad Laaspher Feuerwehr mithelfen muss. Die Risiken hat die Erndtebrücker Wehrführung der Gemeinde benannt, wie Karl-Friedrich Müller berichtete. „Ich sage dazu nur noch eines: Wir fahren auch mit einer Schubkarre zum Einsatz. Diese Fahrzeuge sind nicht für die Feuerwehr da, sondern für die Bürger und die Industriebetriebe in der Gemeinde Erndtebrück.“ Auch um die neue Drehleiter habe es noch einmal Diskussionen gegeben, die wurde indes letztlich gekauft und ersetzte den alten Teleskopmast. Fortschritte gab es bei der Planung für das Gerätehaus Schameder: Baugenehmigung sowie Fördergelder sind bereits beantragt. „Wir hoffen nun alle, dass die Grundsteinlegung in diesem Jahr erfolgen kann“, meinte Karl-Friedrich Müller.

"Feuerwehr ist innovativ"

Hieran knüpfte Bürgermeister Henning Gronau in seinem Grußwort an: „Ich hoffe auf baldige positive Nachricht aus Düsseldorf, dann geht es weiter.“ Das Gemeindeoberhaupt bedankte sich im Namen aller Bürger bei der Feuerwehr für deren vorbildlichen und unschätzbaren Einsatz unter erschwerten Bedingungen. Die Feuerwehr finde auch in Ausnahmesituationen immer Lösungen: „Feuerwehr ist flexibel, Feuerwehr ist innovativ.“ Feuerwehrseelsorgerin Kerstin Grünert stellte fest: „Wie gut ist es, dass es Menschen gibt, die andere aus Notsituationen herausholen.“ Für den Luftwaffenstandort freute sich Oberst Jörg Sieratzki, dass die Feuerwehr der Gemeinde immer zur Stelle sei und „ein gutes Gefühl der Sicherheit“ gebe. Er entschuldigte sich für zu viele Fehlalarmierungen in der Hachenberg-Kaserne Erndtebrück im vergangenen Jahr.
Mit 160 Aktiven hat sich die Truppenstärke der Erndtebrücker Feuerwehr nicht verändert. In der Kinderfeuerwehr sind 64 Mädchen und Jungen (2019: 59), auch die Jugendfeuerwehr hat auf 28 Mitglieder zugelegt (2019: 26). Deutlich gestiegen ist die Zahl der Fördermitglieder auf 816 (2019: 746). Von der Kinderfeuerwehr bis hinauf zur Ehrenabteilung hat die Feuerwehr insgesamt 1195 Mitglieder. „Eine beachtliche Zahl“, konnte Karl-Friedrich Müller daher mit Fug und Recht behaupten.

Ehrungen – Beförderungen – Ernennungen

Feuerwehrehrenabzeichen in Silber: Michael Dellori, Steffen Roth (beide Löschgruppe LG Birkefehl), Benno Iselt (LG Birkelbach), Peter Althaus (Löschzug LZ Erndtebrück)
Beförderungen: Harald Kaiser (LG Womelsdorf, zum Hauptbrandmeister); Marc Hackler (LG Birkelbach) und Sebastian Becker (LZ Erndtebrück, beide zum Oberbrandmeister); Nico Röser (LG Birkefehl), Marco Rath Pieper (LZ Erndtebrück) und Gerwin Seifert (LG Womelsdorf, alle zum Brandmeister); Lara Lummer (LG Birkelbach), Mirjana Daus, Bettina Knott und Lukas Nölling (alle LG Womelsdorf, alle zur Oberfeuerwehrfrau bzw. zum Oberfeuerwehrmann); Anne Rath, Jan Rottmann, Mirko Scholz (alle LZ Erndtebrück) und Stella Grebe (LG Womelsdorf, alle zur Feuerwehrfrau / zum Feuerwehrmann); Sebastian Vomhof und Tim Völkel (beide LG Womelsdorf, beide zum Feuerwehrmannanwärter)
Ernennungen: Brandmeister Nico Röser ist zum stellv. Einheitsführer der Löschgruppe Birkefehl ernannt worden. Er hatte dieses Amt bereits kommissarisch übernommen. Oberbrandmeister Marc Hackler wird stellv. Einheitsführer der Löschgruppe Birkelbach und übernimmt dieses Amt von Hauptbrandmeister Thomas Klotz.

Die Ankunft der neuen Drehleiter war für die Feuerwehr der Gemeinde Erndtebrück ein Höhepunkt im vergangenen Jahr, das allerdings zu den schwersten in der Geschichte gehörte, wie Karl-Friedrich Müller als Wehrführer betont.
Wehrführer Karl-Friedrich Müller, hier rechts im Bild.
Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen