Grundstückseigentümer sollen Anpflanzungen überprüfen

Gemeinde Erndtebrück weist auf zusätzliche Risiken hin

sz Erndtebrück. Die Gemeinde Erndtebrück appelliert an die Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Straßen, ihre Anpflanzungen zu überprüfen und entsprechend den gesetzlichen Anforderungen über Fahrbahnen auf eine lichte Höhe von 4,50 Meter sowie über Gehwegen bis zu einer Höhe von mindestens 2,25 Meter zurückzuschneiden, damit diese dem Fahrzeug- und Fußgängerverkehr uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Nach den Bestimmungen des Straßen- und Wegegesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen dürfen Anpflanzungen an Straßen nicht angelegt werden, wenn sie die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

Soweit sie bereits vorhanden sind, haben die Eigentümer ihre Beseitigung zu dulden. Darüber hinaus dürfen nach den Richtlinien für die Anlage von Straßen Äste, Zweige und Buschwerk nicht in den lichten Raum einer Straße hineinragen. Aufgrund von Beschwerden von Kraftfahrzeugführern großer Fahrzeuge, beispielsweise der Müllabfuhr, wird immer wieder festgestellt, dass insbesondere in engen Straßen ohne Gehwege die Anpflanzungen auf den Anliegergrundstücken in den Verkehrsraum hineinragen und dadurch die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

»Nicht selten entstehen an den Fahrzeugen Schäden, deren Ersatz dann gegenüber der Gemeinde als zuständigem Straßenbaulastträger und damit Verkehrssicherungspflichtigem geltend gemacht wird. Hinzu kommt, dass durch mögliche Schneelasten im bevorstehenden Winter die Äste der an den Straßen stehenden Bäume und Sträucher ein zusätzliches Risiko darstellen«, heißt es in der Pressemitteilung aus dem Rathaus abschließend.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen