Hallelujas mit Hüftschwung

Alle Jahre wieder: Das Manila-Vocal-Ensemble begeistert derzeit Wittgensteiner Kirchgänger

JG Erndtebrück. Wenn knapp eine Handvoll Filipinos mit blitzblank gewienerten Schuhen, schwarzen Hosen und transparenten weißen Hemden sowie etwas mehr Filipinas in pastell-metallic-farbenen Kleidern, farblich hundertprozentig darauf abgestimmten Haargestecken und Pumps in Wittgensteiner Altarräumen Platz nehmen, dann ist es erneut soweit: Das Manila Vocal Ensemble ist wieder mal im Altkreis unterwegs und bringt seine wunderbaren Stimmen, fernöstliche Folklore und in der Hauptsache geistlich inspirierte Musik in die Gotteshäuser.

Geistlich inspirierte Lieder im ersten Teil

Nach dem Auftakt in Raumland war der Chor unter Leitung von Thomas Cabantac am Dienstagabend in der evangelischen Erndtebrücker Kirche zu Gast – vor einer leider etwas spärlichen Kulisse. Doch davon ließen sich die Sänger überhaupt nicht beeindrucken, als echte Profis brachten sie ganz einfach und konzentriert ihr Programm auf die Bühne. Der erste Teile gehörte dabei wieder geistlichen Liedern aus alles Welt: Es begann mit dem lateinischen »Panis Angelicus« und führte über ein philippinisches Lied – inspiriert vom Evangelisten Johannes – bis hin zu dem Negroe-Spiritual »Soon It Will Be Done«. Wenn man dabei die Augen schloss, hörte man den Mississippi an der Erndtebrücker Kirche vorbeirauschen und glaubte, dass statt zehn Leuten wahre Menschenmassen von Baumwoll-Pflückern auf der Bühne singen würden.

Von George Gershwin bis Sister Act

Und immer standen der Glaube und Gott im Zentrum der musikalischen Botschaft. Bei dem Gebet »The Prayer« und dem Lobgesang »Sing Praises« – mit einem äußerst neckischen Hüftschwung zum Halleluja dargeboten – lag es in der Natur der Dinge, bei George Gershwins »Someone to Watch Over Me« wurde aus einem irdischen Liebeslied kurzerhand eine Liebeserklärung an den Hüter der Menschenkinder. Abgeschlossen wurde dieser Teil von »I Will Follow Him«. Zwar nicht in Nonnen-Kutten, aber doch mit ähnlich viel Inbrunst vorgetragen wie im Hollywood-Streifen »Sister Act«.

Folkloristische Tänze im zweiten Teil

Die Pause nutzen die Sänger von den Philippinen nicht nur zum Verschnaufen, sondern auch zum Umziehen. Denn im zweiten Teil wurde getanzt, und zwar authentisch. Dabei gab es Folkloristisches aus allen Teilen der Insel-Republik im passenden Outfit: feierlich-farbenfroh beim Fächertanz und bodenständig-bäuerlich beim Balztanz von Hühnern und Hähnen. Besonders beeindruckend ein Tanz, der den jahreszeitlichen Rhythmus mit dem Ablauf eines Menschenlebens in Einklang brachte.

Philippinische Volkslieder im dritten Teil

Ohne Übergang ging es dann weiter in den gesanglich folkloristischen Teil des Abends. Eines der Lieder erinnerte an die spanische Kolonialzeit, ein anderes sollte einen kleinen Jungen in den Schlaf wiegen. Ebenfalls immer wieder schön anzuhören: die philippinischen Liebeslieder. Und natürlich dürften auch die Manila-Vocal-Ensemble-Evergreens nicht fehlen: Das Lied für eine friedvolle Welt zum einen, »Let Be Peace on Earth« zum anderen. Das Gebet für den Weltfrieden beendete wie immer das offizielle Programm – und wie immer gingen die Sänger am Ende auf ihre Zuhörer zu und schüttelten deren Hände. Und wäre dieser Abschluss eigentlich auch ein schöner gewesen, so gab es doch noch eine Zugabe obendrauf: Mit fröhlichem Winken und einem »Muss i denn zum Städele hinaus« auf den singenden Lippen verabschiedeten die Filipinos schließlich die Wittgensteiner.

Kollekte für Kinder-Musikschul-Projekt

Nachdem die Feudinger Kirchengemeinde vor einigen Jahren das Ensemble für Wittgenstein entdeckt hatte, haben inzwischen die Raumländer die Patenschaft für den Chor übernommen. In fünf Raumländer und einer Dotzlarer Familie sind die Sänger untergebracht, am Montag kamen sie aus der Schweiz nach Wittgenstein. Am Sonntag geht es dann weiter nach Bonn, noch bis Mitte Juni sind die Sänger zwischen 20 und Mittelalter in Deutschland unterwegs – unterwegs für einen guten Zweck: Die Kollekten am Ende sind bestimmt für ein Kinder-Musikschul-Projekt auf den Philippinen.

Noch drei Konzerte und einen Gottesdienst

Etwas Gutes tun für die Kinder auf den Philippinen und für sich selbst, das kann man mit einem Besuch bei einem der verbliebenen Konzerte in den evangelischen Kirchen: Heute, 15. Mai, singt der Chor ab 20Uhr in Bad Laasphe, morgen, 16.Mai, ab 19.30 Uhr in Winterberg und Samstag, 17. Mai, ab 19.30 Uhr in Fischelbach. Abschließend gestaltet das Ensemble am Sonntag, 18. Mai, ab 10.15 Uhr den Gottesdienst in der Raumländer Kirche mit.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen