Zugvögel Wittgenstein an der Adria-Küste
Italien ist immer eine Reise wert

Die Reisegruppe der Zugvögel Wittgenstein verlebte eine beeindruckende Freizeit an der italienischen Adria-Küste. Auch der Abstecher nach Triest dürfte in bester Erinnerung bleiben.
  • Die Reisegruppe der Zugvögel Wittgenstein verlebte eine beeindruckende Freizeit an der italienischen Adria-Küste. Auch der Abstecher nach Triest dürfte in bester Erinnerung bleiben.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Monfalcone. Auslandsfreizeit der Zugvögel Wittgenstein: Mit insgesamt 33 Personen ging es jetzt an die wunderschöne italienische Adria-Küste, genauer gesagt in die Nähe von Monfalcone. Bevor die Reise losgehen sollte, konnten sich bereits vor den Ferien die insgesamt 25 Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren und die acht ehrenamtlichen Betreuer auf einem Vortreffen kennenlernen.

Dabei wurde mit den Jugendlichen gekocht, aber auch die Geschichte und Fakten Italiens spielten eine wichtige Rolle. In der zweiten Ferienwoche konnte die Reise endlich starten. Nach einer 14-stündigen Busfahrt erreichten die Wittgensteiner ihren Campingplatz „Marina Julia Camping Village“ in Marina Julia an der Adria-Küste. Untergebracht war die Gruppe in einem eigenen Camp mit Küchenzelt, Aufenthaltspavillon und mehreren Schlafzelten, die mit festen Betten und einem Holzboden ausgestattet waren. An den insgesamt elf Tagen verpflegten sich die Zugvögel – das ist gelebte Tradition – selbst. Es wurden gemeinsam zahlreiche Gerichte zubereitet. Dazu gehörten die Klassiker Italiens, wie zum Beispiel Spaghetti Bolognese, aber auch Gerichte wie frische Wraps, selbst belegte Hamburger und ein ausgedehntes Barbecue sowie Reibekuchen. Fast jeder Vormittag führte die Jugendlichen und ihre Betreuer an den Strand oder den nahe gelegenen großflächigen Pool. Besonders beliebt waren die morgendliche Wassergymnastik im Pool, aber auch das Liegen auf Luftmatratzen im Meer. Nach dem Snack am Mittag ging es meist mit allen zusammen los, um ein wenig Sonne zu tanken oder zu schwimmen.

Nach dem Abendessen wurde gemeinsam das Lagerleben gepflegt oder in Kleingruppen die Umgebung erkundet. Sehr gefragt waren in diesem Jahr das Volleyball spielen unter Flutlicht sowie das Erkunden der Gegend. Zu dem wohl spannendsten Tagesausflug gehörte die Tour nach Triest. Hier konnten sich die Jugendlichen in Kleingruppen eigenständig auf Entdeckungstour begeben. Neben einer Einkaufs-Tour konnte hier eine original italienische Pizza gegessen werden.

Ein weiterer Tagesausflug führte in einen Klettergarten. Hier konnten verschiedene Parcours mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen durchklettert werden. „Trotz der großen Hitze und einigen kleinen Gewittern, die uns erreichten, hatten alle Teilnehmer und Betreuer sehr viel Spaß“, heißt es abschließend in einer Pressemitteilung der Zugvögel.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.