Jeder nach seinen Möglichkeiten

Erndtebrücker Horst Dellori hat den Ruhebänken in seinem Umfeld neuen Schliff verpasst

Erndtebrück. Horst Dellori ist ein Mann mit klaren Vorstellungen: »Wenn alle Bürger ein bisschen weniger nach der Gemeinde oder dem Staat rufen und hier und da mal selbst Hand anlegen würden, dann gäbe es viele Probleme weniger.« Der Techniker, der Mitarbeiter der Discounter-Kette Aldi ist und momentan 75 Märkte in einem Radius von 100 Kilometern betreut, sitzt auf einer Ruhebank einige Meter oberhalb des Altenschlager Weges in Erndtebrück: »Ein wunderschöner Ausblick auf Erndtebrück ist das hier. Es gibt eigentlich keine bessere Position.«

»Haben das gute Stück aufgestellt«

Die Bank, auf der Horst Dellori den Erste-Reihe-Blick genießt, hat er selbst dort aufgestellt. Das Vorgängermodell sei irgendwann im Winter vielleicht von einem Schneepflug beschädigt und danach nicht wieder instand gesetzt worden. Eine Tatsache, die Horst Dellori dazu veranlasste, bei seinem Nachbarn Alfred Keil vorbei zu schauen und ihn zu bitten, zwei Betonfüße für eine neue Bank zu gießen und die entsprechenden Holzlatten vorzubereiten. »Wir haben das gute Stück dann aufgestellt«, so Horst Dellori gegenüber der Siegener Zeitung.

Dorfgemeinschaften machen es vor

Damit nicht genug. Bei Spaziergängen und Wanderungen habe er festgestellt, dass auch die übrigen Ruhebänke im Bereich Dastloch und Altenschlager Weg in einem nicht gerade berauschenden Zustand gewesen seien. Insgesamt sechs Sitzstationen hätten einen neuen Anstrich bekommen, außerdem habe er mit der Sense das Gras zurück geschnitten. »Es ist doch wirklich kein großes Problem, mal einen Eimer mit Farbe zu sponsoren. Die Erndtebrücker Ortschaften Benfe, Birkelbach und Birkefehl machen es vor, was mit Dorfgemeinschaft zu bewegen ist«, so der Erndtebrücker. Deshalb habe ihn die Initiative von Anwohnern aus der Talstraße und Struthstraße gefreut, die das Umfeld des Rathauses neu gestaltet hätten.

Wenn sich jeder einmal an die eigene Nase fasse, dann sei für die Gemeinschaft einiges zu bewegen. Deshalb ist auch die Erndtebrücker SPD, die die Ruhebänke im Dastloch und am Altenschlager Weg einst finanziert hat, nach Auffassung von Horst Dellori nicht unbedingt für die Wartung verantwortlich: »Das können ruhig auch andere übernehmen«, sagt er mit einem Augenzwinkern. Was ihn bei allem ehrenamtlichen Engagement stets ärgere, sei die Tatsache, dass leider wieder vermehrt Müll in die Landschaft geworfen werde.

»Ich bezahle doch Hundesteuer«

Wenige Tage, nachdem er die neue Ruhebank am Altenschlag aufgestellt habe, sei er auf die unliebsame Hinterlassenschaft eines Hundes gestoßen, »direkt an der Bank«. Er habe den Besitzer des Vierbeiners darauf hin angesprochen und eine sehr interessante Antwort erhalten: »Ich bezahle doch Hundesteuer bei der Gemeinde. Das ist damit abgedeckt.«

Eine Aussage, für die Horst Dellori sehr wenig oder eigentlich nur Kopfschütteln übrig hat. An seinem Ruhebank-Engagement wird das jedoch nichts ändern: »Ich werde nach meinen Möglichkeiten weiter machen.« Im Winter finden die Ruhebänke im Keller oder in der Garage einen schönen Platz.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen