Initiative „Weiter-Gedacht“ stellt sich vor
Junge Schüler engagieren sich für Klima und Umwelt

Die Initiative „Weiter-Gedacht“ von Bad Laaspher Schülern war zu Besuch bei Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau (r.), um von ihrem Engagement für Klima und Umwelt zu berichten. Foto: Gemeinde Erndtebrück
  • Die Initiative „Weiter-Gedacht“ von Bad Laaspher Schülern war zu Besuch bei Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau (r.), um von ihrem Engagement für Klima und Umwelt zu berichten. Foto: Gemeinde Erndtebrück
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Erndtebrück. Dass die Erwachsenen von Kindern und Jugendlichen in Sachen Klima und Nachhaltigkeit etwas lernen können, ist ja spätestens durch das Engagement der Initiative von „Plant for the Planet“ in Erndtebrück bekannt, die bereits eine Klimaakademie in der Edergemeinde auf die Beine gestellt hat. Nun engagieren sich weitere junge Leute aus Wittgenstein, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Fünf Bad Laaspher Schüler gründeten vor vier Monaten eine Schülerinitiative, die mittlerweile auf 52 Mitglieder angestiegen ist – Tendenz steigend. Die Initiative „Weiter-Gedacht“ erinnert an die Bewegung „Fridays for Future“ rund um Greta Thunberg, sie verfolgt die gleichen Ziele, möchte aber unabhängig bleiben. Den Kindern und Jugendlichen aus der 5. Klasse bis hin zu dem Abitur-Jahrgang geht es darum, ihre Mitmenschen auf die Problematik des Klimawandels aufmerksam zu machen, um – wie sie selbst sagen – auf einem Planeten mit Zukunft leben zu können.

Auch im Erndtebrücker Rathaus sprachen sie nun über ihren Wunsch, ihr Umfeld in Wittgenstein nachhaltig zu verändern und zu verbessern. Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau war begeistert von dem Engagement der jungen Leute: „Es freut mich, dass das Interesse bei Kindern und Jugendlichen wächst, etwas zu bewegen und ihre Zukunft positiv zu gestalten. Wir müssen mehr für unser Klima tun. Die Mitglieder von ,Weiter-Gedacht‘ machen es uns vor – sie kämpfen hart für unseren Planeten. Das sollten wir Erwachsenen auch machen – im Kleinen wie im Großen.“

„Weiter-Gedacht“ nimmt an Demonstrationen von „Fridays for Future“ teil, organisiert eigene Versammlungen, veröffentlicht Leserbriefe und Zeitungsartikel und stellt Kleidertauschaktionen auf die Beine. Und das ist erst der Anfang. Auf Vorschlag von Henning Gronau werden sie nun auch im Umweltausschuss der Gemeinde Erndtebrück einen Vortrag halten und über ihre Aktionen berichten. Dies freut die Gruppe sehr, da man sich auch in Erndtebrück aufstellen und Mitstreiter gewinnen möchte. „Weiter-Gedacht“ sucht noch engagierte Mitglieder, ob jung oder alt. Das Ziel bleibt immer das Gleiche: das Bewusstsein für Klima und Umwelt zu schärfen und die Zukunft positiv zu gestalten.

• Informationen zur Initiative „Weiter-Gedacht“ gibt es unter http://www.gymbala.de/tag/weitergedacht/ .

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.