Kampfgeist belohnt

Um jeden Ball und Zentimeter kämpften die Erndtebrücker (blaue Trikots) in der letzten halben Stunde des Spiels gegen die Oestricher. Foto: db
  • Um jeden Ball und Zentimeter kämpften die Erndtebrücker (blaue Trikots) in der letzten halben Stunde des Spiels gegen die Oestricher. Foto: db
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Benfe. Das einmalige Ausweichen nach Benfe hat sich für den TuS Erndtebrück gelohnt. Mit einer starken kämpferischen Leistung insbesondere in der letzten halben Stunde besiegten die Wittgensteiner den Oberliga-Absteiger Sportfr. Oestrich mit 2:1 (0:1) und freuten sich auch, dass immerhin 300 Besucher zum ersten Verbandsligaspiel, das in der kleinen Ortschaft stattfand, pilgerten.

Beide Teams hatten sich erst vor zehn Tagen im Westfalenpokal gegenüber gestanden. Erneut präsentierten sich die Sauerländer sehr spielstark. Sie hatten diesmal einen Joker aufgeboten. Rückkehrer Seracettin Sarisoy, zuletzt eine Saison bei der „2. Welle“ des FC Schalke 04 aktiv, hatte einen prima Einstand. In der 25. Minute war er der Nuitznießer eines klassischen Konters nach einem Erndtebrücker Ballverlust im Mittelfeld. Er spielte auch noch Keeper Göran Renner aus und schob die Kugel zum 1:0 aus Sicht der Gäste ins Netz. Bevor die Mannen von Trainer Peter Cestonaro ab der 60. Minute zur großen Attacke bliesen, hatten sie Glück, dass die Sportfreunde einen weiteren Konter nicht im fast leeren Kasten unterbrachten. Ob sie sich vom mit „Dusel“ verhinderten 0:2 erholt hätten?

Jedenfalls attackierten die Hausherren fortan aggressiver, gewannen immer mehr Zweikämpfe und setzten Oestrich unter Druck. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Thomas Bednorz (69.) ließen die Gastgeber nicht nach. Der Lohn ihres Siegeswillens war das 2:1, als Pierre Bellinghausen (81.) im Fünf-Meter-Raum nach einer Flanke das Siegtor erzielte. Danach hätte der eingewechselte Sven Hinkel sogar noch auf 3:1 erhöhen können. „In den letzten 30 Minuten sind wir für unser hohes Tempo belohnt worden“, kommentierte Cestonaro den erfreulichen Drei-Punkte-Erfolg.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.