Ferienspiele in Erndtebrück
Kinder entwickeln Geschichte und App

Die Kinder erstellen zuerst einen Ablaufplan der Geschichte, bevor es an die Computerarbeit geht.
  • Die Kinder erstellen zuerst einen Ablaufplan der Geschichte, bevor es an die Computerarbeit geht.
  • Foto: Gemeinde
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Erndtebrück. Angelehnt an die „Bücher der 1000 Gefahren“ schrieben jetzt Teilnehmer der Erndtebrücker Ferienspiele nicht nur Abenteuer und Detektiv-Stories, sondern machten sie auch auf dem Mobiltelefon erlebbar. Bei dem Workshop „Die App der 1000 Gefahren“ hatten vier Teilnehmer die Möglichkeit mit gängigen Programmen ein Mitmachbuch zu gestalten. Durch Anklicken von Buttons auf dem eigenen Handy konnten die Kinder mithilfe von frei verfügbaren Programmen ihre eigene Geschichte digital zugänglich machen.

Geleitet wurde der Workshop von Benjamin Ihmig, Jugendpfleger der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Erndtebrück, der sich freute, seine Begeisterung für das Technische an die Teilnehmer weitergeben zu können. Doch vor dem digitalen Durchklicken auf dem Handy mussten die Teilnehmer zunächst eine Geschichte mit mehreren Verläufen planen und schreiben. Hierbei erwiesen die Kinder kreatives und strukturelles Geschick und große Fantasie.

Dass an den Stories hart gearbeitet wurde, zeigt sich schon daran, dass die Kinder teilweise bis zu sechs Seiten Inhalt zu Papier brachten. Dieses Mitmachbuch wurde anschließend in einzelnen Bausteinen digitalisiert. Die Kinder lernten, mit einfachen Mitteln und mit technischen Tricks selbst kreativ zu werden. Und die abschließenden Resultate ließen sich sehen: Die Ergebnisse reichten von der klassischen Detektivgeschichte bis hin zu Science-Fiction.

Benjamin Ihmig war beeindruckt von der Vielfalt der Mitmachbücher und dem Spaß der Kinder bei der technischen Umsetzung: „Natürlich entstanden hier noch keine kompletten Bücher, das war auch nicht das Ziel. Aber ein Verständnis für das Programmieren und das Arbeiten am Computer im Allgemeinen gewinnt im Alltag und Beruf immer mehr an Bedeutung – deswegen ist es wichtig, dass man den Kids die Angst vor diesem Medium nimmt und zeigt, wie man Spaß damit haben kann“.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen