Jaime Jung übernimmt zwei halbe Stellen
Kirchengemeinden wählen ihren neuen Pfarrer

Jaime Jung übernimmt die halben Pfarrstellen in den Kirchengemeinden Birkelbach und Erndtebrück. Foto: Kirchenkreis
  • Jaime Jung übernimmt die halben Pfarrstellen in den Kirchengemeinden Birkelbach und Erndtebrück. Foto: Kirchenkreis
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

sz Erndtebrück/Birkelbach. So außergewöhnlich wie Corona-bedingt die Modalitäten waren, mit denen sich der Erndtebrücker Jaime Jung im Dezember als Bewerber um die 50-Prozent-Pfarrstellen in den ev. Kirchengemeinden Birkelbach und Erndtebrück präsentiert hatte, so anders war jetzt auch die Wahl am Freitagabend. Vorgestellt hatte sich der gebürtige Brasilianer, der vor etwas mehr als zwei Jahren nach Wittgenstein gekommen ist, zum einen mit dem Lebendigen Youtube-Adventskalender der Erndtebrücker Kirchengemeinde und zum anderen in der Birkelbacher Kirchengemeinde mit einem Internet-Probegottesdienst zum ersten Weihnachtstag.

Auch für die Wahl jetzt brauchte man Computer oder Handy. Die dafür notwendigen Presbyteriumssitzungen fanden nämlich als Video-Konferenzen statt: Zuerst beschloss das Leitungsgremium der Erndtebrücker Kirchengemeinde in seiner Sitzung einstimmig, dass der 45-Jährige die zu vergebende halbe Pfarrstelle ab Februar ausfüllen möge, dann beschloss das Birkelbacher Presbyterium in seiner Sitzung einstimmig, dass die halbe Pfarrstelle in seiner Kirchengemeinde ab dem nächsten Monat die von Jaime Jung ist. Bei einer anschließenden gemeinsamen Zoom-Sitzung mit Superintendentin Simone Conrad wurden laut Pressemitteilung weitere Details besprochen, wobei sich die Presbyterien beider Kirchengemeinden über ihren neuen Gemeindepfarrer Jaime Jung freuten, den die Erndtebrücker seit Herbst 2018 kennengelernt haben und die Birkelbacher seit Herbst 2020 kennenlernen.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen