Erörterungstermin beim OVG
Klage gegen den Bau von Windrädern nahe Benfe

Die Bundeswehr sieht durch den Bau der Windräder den Schutzbereich der Radaranlage auf dem Ebschloh verletzt.
  • Die Bundeswehr sieht durch den Bau der Windräder den Schutzbereich der Radaranlage auf dem Ebschloh verletzt.
  • Foto: Björn Weyand (Archiv)
  • hochgeladen von Praktikant Online

bw Münster/Volkholz/Benfe. Im Klageverfahren zur Genehmigung der vier Windkraft-Anlagen in der Gemarkung Volkholz hat kürzlich ein nicht-öffentlicher Erörterungstermin vor dem Oberverwaltungsgericht Münster stattgefunden. Gudrun Dahme, Vorsitzende Richterin am OVG sowie Pressesprecherin, bestätigte auf Anfrage lediglich, dass es diesen Termin im Berufungsverfahren gegeben habe – zu den Einzelheiten konnte sie aber nichts sagen. „Nur so viel: Der Sachverhalt muss zunächst noch weiter aufgeklärt werden.“ Zum Termin geladen waren das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr als Kläger, der Kreis Siegen-Wittgenstein als beklagte Baugenehmigungsbehörde sowie die Lahn Energy als Investor.

Bundeswehr klagte gegen Baugenehmigung

Die Bundeswehr hatte bekanntlich gegen die erteilte Baugenehmigung geklagt, sie sieht durch diese Windräder den Schutzbereich um die Radaranlage auf dem Ebschloh verletzt. Doch bisher hat die Bundeswehr kein Recht bekommen. Torsten Manges, Pressesprecher des Kreises, konstatierte: „Es hat einen sehr intensiven, mehrstündigen Austausch gegeben. Danach hat das Gericht dem Kläger mit kurzer Fristsetzung die Gelegenheit eingeräumt, mögliche weitere Ergänzungen der Klage in das Verfahren einzubringen.“ Das OVG habe offenbar die Absicht, in der Sache bald eine Entscheidung herbeizuführen.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen