Graffiti-Workshop für Kinder
Kunstwerk am Klärwerk in Erndtebrück

Unter der Anleitung von Marcel Veneman entstanden eigene Werke und vor allem ein großes Kunstwerk auf zwei Betonsilos der Erndtebrücker Kläranlage.
  • Unter der Anleitung von Marcel Veneman entstanden eigene Werke und vor allem ein großes Kunstwerk auf zwei Betonsilos der Erndtebrücker Kläranlage.
  • Foto: schn
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

schn Erndtebrück. Einmal ein Sprayer sein – diesen Wunsch konnten sich am Montag und am Dienstag einige Kinder im Rahmen der Ferienspiele in Erndtebrück erfüllen. Unter der Anleitung von Marcel Veneman entstanden eigene Werke und ein großes Kunstwerk auf zwei Betonsilos der Erndtebrücker Kläranlage. Das Areal stellte die Gemeinde für die Ferienspiele zu Verfügung.

Graffiti an der Kläranlage Erndtebrück

Schon von weitem ist der grüne Schriftzug zu sehen. Ein Kunstwerk in einer Kläranlage – das ist auch für Marcel Veneman nicht ganz alltäglich. „Genau solche Flächen suche ich“, erläuterte der Workshop-Leiter. Er hat im wahrsten Sinn des Wortes sein Hobby zum Beruf gemacht. Mit seiner Firma „Sprühliebe“ erledigt er Auftragsarbeiten und führt Workshops durch. Diese waren der Anfang seiner Selbstständigkeit und nach wie vor macht er sie immer noch gerne. Denn pädagogisches Talent bringt er gleich mit und geht ganz selbstverständlich mit Kindern um, er erklärt Techniken und auch, wie aus Sprühlack ein Kunstwerk entsteht. „Ich höre mich gerne reden, das hilft dabei“, verriet Marcel Veneman und lachte dabei über sich selbst.

Graffiti für Marcel Veneman eine Kunstform

Die Kinder sprühten eigene Werke auf Holzplatten. Ausgerüstet mit schwarzen Handschuhen und OP-Maske, sahen die Kinder schon professionell aus. Mit einfachen Hilfsmitteln konnten sie tolle Formen schaffen. Die Werke waren bunt und kreativ – und damit so, wie die Organisatoren sich das erhofft hatten.
„Das Tolle beim Graffiti ist, dass man sehr schnell ein Ergebnis sieht. Mit Öl oder Acryl dauert das doch viel länger, manchmal Stunden“, bemerkte Marcel Veneman. Daher ist Graffiti für ihn eine Kunstform, die ihn selbst immer wieder fesselt. Gefesselt waren auch die Teilnehmer, die sich kaum von ihren Bildern lösen konnten. Einig waren sich alle, dass diese zwei Tage richtig viel Spaß gemacht haben.

Autor:

Guido Schneider aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen