Lesungen, Konzerte, Theater und dann Daubs Melanie

Erndtebrücker Kulturinitiative bietet attraktives Programm

sz Erndtebrück. Mit einem attraktiven Programm geht die Erndtebrücker Kulturinitiative in die Spielzeit 2003/04. Los geht es in der Gemeindebücherei im alten Rathaus am Freitag, 19. September. Es findet eine Autorenlesung mit Lothar Englert statt. Der Berufssoldat mit Erndtebrücker Wurzeln liest ab 19.30 Uhr aus seinen Büchern »Menschenskind Mann« und »Achten Sie auf Kokoschinski«.

Der Akkordeon-Virtuose Prof. Viktor Romanko gibt am Freitag, 3. Oktober, ein Konzert in der evangelischen Kirche. Sein musikalisches Spektrum spannt einen Bogen von der Klassik, Originalmusik und volkstümlicher Musik bis hin zur Rock- und Popmusik. Beginn ist um 17 Uhr. Ein Konzert des Gemischten Chores Erndtebrück im Evangelischen Sängerbund und Solisten, ebenfalls in der evangelischen Kirche, beginnt am Sonntag, 5. Oktober, um 17 Uhr.

Unter der Leitung von Wilfried Hoffmann erklingt geistliche Abendmusik der Romantik mit Werken von Mendelssohn, Reger und Rheinberger. Gemeinsam mit dem Gebrüder-Busch-Kreis werden Mitmach- und Geschichtenlieder von und mit der Kinderliedmacherin Karin Meier geboten. »Zebrastark« und »Floh & Co.« am Freitag, 10. Oktober, im Theater in den Ratsstuben ist für Kinder ab vier Jahre gedacht. Aufführungsbeginn ist 9 und 11 Uhr. Sänger der Evangelischen Kantorei Siegen geben am Samstag, 15. November, in der evangelischen Kirche ein Konzert für Chor, Orgel und Solisten mit der »capella cantabilis«. Zur Aufführung kommt von Gabriel Fauré Cantique de Jean Racine für Chor und Orgel, op. 11, Requiem für Soli , Chor und Orgel, op. 48 unter der Mitwirkung der Solisten Gabriele Dartsch, Sopran, Kai-Uwe Schöler, Bass und Georg Hellebrandt an der Orgel. Die Leitung hat Ute Debus. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Gebrüder-Busch-Kreis werden am Freitag, 19. Dezember, berühmte Weihnachtskonzerte im Schein von Kerzen erklingen. Die Kammermusik der Philharmonie findet in der evangelischen Kirche ab 20 Uhr statt. Das stimmungsvolle Weihnachtskonzert bringt Werke von Johann Sebastian Bach, Arcangelo Corelli, Francesco Geminiani und Guiseppe Torelli mit dem Ensemble II Piacere – Mitglieder der Philharmonie Südwestfalen, zu Gehör.

Ein Kammerkonzert für Bläser und Klavier wird am Sonntag, 8. Februar, in der evangelischen Kirche aufgeführt. Elke Aufschläger, Klarinette, Patrick Federhen, Oboe, Christoph Sobanski und Gudrun Kröniger, Fagott, Ray Ziska, Horn und Heinz A. Seelbach, Klavier spielen das Trio für Horn, Oboe und Klavier von Heinrich von Herzogenberg, die Sonate für Fagott und Klavier von Camilla Saint-Saens und das Quintett für Oboe, Klarinette, Fagott, Horn und Klavier von Wilfgang Amadeus Mozart. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Rüdiger Bröhl, Trompete, und Martin Autschbach, Orgel, geben ein Konzert am Sonntag, 29. Februar, in der evangelischen Kirche. Ab 17 Uhr ist die Prelude aus »Te Deum laudamus« von Marc-Antoine Charpentier, von Jean Joseph Mouret Sinfonies de Fanfares B-Dur, von Dietrich Buxtehude Präludium in g-moll BuxWV 149, von Johann Sebastian Bach die Choralbearbeitungen über »Wachet auf, ruft uns die Stimme« und »Schmücke dich, o liebe Seele«, von Pietro Baldassare die Sonate in D-Dur Nr. 1, Fantasie in G-Dur BWV 542 für Orgel von Johann Sebastian Bach und von Georg Philipp Telemann die Suite Nr. 2 aus der »Heldenmusik« zu hören.

»Die Seiltänzerin«, ein Theaterstück für Kinder ab sieben Jahre von Mike Kenny begeistert am Freitag, 26. März, in den Erndtebrücker Ratsstuben. Unter der Regie von Angelika Sieburg spielen Andreas Wellano und der zwölfjährige Gianni Seufert. Ein trauriges und fröhliches Stück zugleich. Das Erzähltheater beginnt um 9 und 11 Uhr. Die Kabarettistin Daubs Melanie gastiert am Freitag, 26. März, mit »Dat gibt et doch net« in den Ratsstuben Erndtebrück. Wenn Daubs Melanie auf die Bühne tritt, bleibt niemand verschont: Adel oder Aktie, König oder Kanzler, Börse oder Publikum, alle sind irgendwann dran, und dann bleibt kein Auge trocken. Beginnt ist um 20 Uhr.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen