Linten: »Können den Bauhof zu gutem Preis verkaufen«

Bürgermeister sprach mit Drewke erneut über Lidl-Projekt

Erndtebrück. Die Bürgermeisterkonferenz in Bad Lassphe nahm Erndtebrücks Bürgermeister Heinz-Josef Linten laut Pressemitteilung zum Anlass, um mit der Arnsberger Regierungspräsidentin Drewke noch einmal Gründe aufzuzeigen, die für die Ansiedlung eines Lidl-Marktes auf dem Bauhof-Gelände der Edergemeinde sprechen. »Wir hätten dann endlich eine Wohnort nahe Lebensmittelversorgung für den westlichen Teil des Ortes. Dort befinden sich auch die neuen Wohnbaugebiete der Gemeinde«, so der Verwaltungsleiter. Der Lidl könne direkt am Ortseingang aus Richtung Siegen über die B62 angefahren werden, ohne Wohnbaugebiete zu tangieren.

»Wir hätten dann endlich das Parkplatz-Problem am Pulverwaldstadion gelöst, denn 100 Parkplätze stünden in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Der TuS Erndtebrück spielt in der Verbandsliga bzw. in der Bezirksliga und ist somit Magnet für viele Fußball-Fans«, argumentierte der Bürgermeister. Außerdem habe die Kommune endlich eine Lösung für das marode Bauhofgebäude, für dessen Instandsetzung mindestens ein sechsstelliger Betrag notwendig wäre. Und weiter: Die neben dem derzeitigen Bauhof befindlichen Wohncontainer, die in einem schlechten Zustand seien, könnten mit dieser Baumaßnahme günstig entsorgt werden. Der Bürgermeister ist sich sicher: »Wir könnten den Bauhof zu einem guten Preis verkaufen. Die Firma Lidl hat uns diesbezüglich Zusagen gegeben.« Eine örtliche Baufirma trete als Investor auf und würde den Lidl-Markt bauen.

Es gäbe Arbeit für heimische Bauarbeiter. Der Bauhof werde dann gegenüber der gemeindlichen Kläranlage entstehen, »wo wir schon ein Grundstück haben. Nur eine Teilfläche müsste zusätzlich erworben werden. Es entstünden Synergieeffekte: Wasserwerk, Bauhof und Kläranlage der Gemeinde wären zentral an einer Stelle - und dies günstig gelegen außerhalb der Wohnbebauung«, so Heinz-Josef Linten. Nicht zuletzt würde die Ortsmitte mit ihren Einzelhandelsgeschäfte profitieren, da der Käuferstrom des Lidl-Marktes zwangsweise durch die Ortsmitte komme.

»Ich habe nicht nur bei diesem Gespräch den Eindruck gewonnen, dass die Bezirksregierung die ganannten Argumente der Gemeinde Erndtebrück nicht vom Tisch wischen wird«, so das Fazit des Erndtebrücker Bürgermeisters. Für die eine oder andere Irritation in der Edergemeinde hatte die jüngst in der Öffentlichkeit getätigte Aussage von Renate Drewke geführt, zunächst in den Nachbarstädten Bad Laasphe und Bad Berleburg nachzufragen, ob dort Einwände gegen einen Erndtebrücker Lidl-Markt beständen. Eine Entscheidung kündigte die Regierungspräsidentin für das Frühjahr an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen