Erndtebrücker Bauausschuss tagte
Maßnahmen sind gelistet im Jahresförderprogramm

Das alte Rathaus braucht dringend neue Fenster. Das Land könnte noch in diesem Jahr knapp 30 000 Euro dazu beisteuern. Foto: Björn Weyand
  • Das alte Rathaus braucht dringend neue Fenster. Das Land könnte noch in diesem Jahr knapp 30 000 Euro dazu beisteuern. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

bw Erndtebrück. Einige Maßnahmen, die mit Fördergeldern realisiert werden sollen, brachte der Erndtebrücker Bauausschuss am Montag auf den Weg. Nun richtet sich der Blick nach Arnsberg, dort tagt am kommenden Donnerstag der Regionalrat und dort steht das Jahresförderprogramm 2019 auf der Tagesordnung – und siehe da: Dort stehen eben jene Maßnahmen zum Beschluss an. Da stellt sich die Frage, ob die Anträge der Kommune für Mittel der Dorferneuerung 2020 dann hinfällig wären oder vielmehr zusätzlich gestellt werden. Bedarf wäre wohl da.

Neue Fenster für das alte Rathaus: Es ist eine scheinbar unendliche Geschichte, die nun indes zu einem vorläufigen Ende gebracht werden könnte. Beantragt sind gut 45.000 Euro, hier könnte eine 65-Prozent-Förderung fließen – also fast 30.000 Euro. Gleichzeitig wartet die Gemeindeverwaltung auf eine Rückmeldung zum Antrag im Heimatzeugnis-Programm. Im Falle einer Bewilligung wäre hier ja sogar eine 90-Prozent-Förderung drin. Im Bauausschuss wurde ein Konzept zur Sanierung des alten Rathauses an der Siegener Straße auf den Weg gebracht, das weitere Maßnahmen benennt. So könnte die Förderung für die neuen Fenster, die im Regionalrat in Arnsberg jetzt kurz vor dem Beschluss steht, erst der Anfang sein.

Außen- und Eingangsbereich Hallenbad: Noch so eine scheinbar unendliche Geschichte, die sich zum Guten wendet – falls der Regionalrat ebenfalls am Donnerstag grünes Licht gibt. Für die Neugestaltung der Außenanlage des Hallenbades steht eine Fördersumme von 42.247 Euro im vorliegenden Entwurf des Jahresförderprogramms 2019 der Bezirksregierung. Auch hier plant die Gemeindeverwaltung einen erneuten Antrag für das Dorferneuerungsprogramm 2020, der im Bauausschuss grünes Licht erhielt. Es gab Lob aus dem Gremium für den Vorschlag, die marode Außentreppe am Hallenbad abzureißen und einen Zugang im Erdgeschoss zu schaffen. Die Hochbeete sollen teilweise zurückgebaut, teilweise vom starken Bewuchs befreit werden.

Barrierfreier Innenausbau der Dreifachturnhalle: Auch diese Maßnahme ist im Jahresförderprogramm 2019 gelistet. Bei Kosten von 68.500 Euro gäbe es Fördermittel in Höhe von 44.525 Euro für die Edergemeinde. Der Vorbereich des Aufzuges erhält eine Einhausung, sodass die Zugänglichkeit von der Dreifachturnhalle aus auch außerhalb der Öffnungszeit des Hallenbades gegeben ist. Eine Toilette im Erdgeschoss soll zudem barrierefrei umgebaut werden.

Dorfplatz Birkelbach: Auch für dieses Projekt sollen Fördergelder fließen, hier sitzt die Gemeinde auch im Boot, weil sie Parkplätze für das Feuerwehrgerätehaus schaffen möchte (die SZ berichtete).

Alle Themen stehen am Mittwoch, 10. Juli, auch im Rat auf der Tagesordnung.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.