Mit einer gesunden Portion Humor

In Birkelbach probt die Band »STRABA« / »Schlager im Punkrock« lautet die Devise

BW Birkelbach. Coverversionen alter Lieder haben in der Musikbranche derzeit Hochkonjunktur. Ob Technogrößen oder Popsternchen – sie alle versuchen, mit der Neuauflage alter Hits doch ein wenig Glanz von den großen Bands und Vorbildern abzubekommen. Es sei nun mal dahin gestellt, ob die Coverversionen nun aus Verbeugung aufgenommen werden oder etwa nur aus einem Mangel eigener Ideen. Eines ist aber klar: Eine Coverversion ist nur dann gut, wenn sie etwas Neues aus einem alten Stück heraus holt. Ein Weg ist dabei auch, den alten Hit einfach ein wenig zu verfremden, vielleicht auch ein wenig auf die Schippe zu nehmen. Solche Bands wie das »James Blast Orchester« – besser bekannt als J.B.O. – oder Sodom mit Frontmann Tom Angelripper machen eben jenes mit großem Erfolg: Sie suchen alte Klassiker von Schlager- bis Popmusik und nehmen diese als Heavy-Metal-Stücke wieder auf. Den Weg dieser Bands beschreitet auch eine Gruppe aus Wittgenstein. Seit rund eineinhalb Jahren gibt es »STRABA" nun schon. Angefangen habe alles daheim bei Drummer Florian Stöcker, erzählt Gitarrist Marco Radtke.

»Wir haben da unterm Dach unsere ersten Schritte gemacht." Wenige Monate später und mit Sascha Bald um einen Sänger reicher ist STRABA umgezogen. Seit einem Jahr proben die drei Bandmitglieder nun einmal pro Woche in Birkelbach. Was da aus den alten Gemäuern der Sporthalle am Jugenddorf manchmal zu hören ist, mag manchem Ohr sehr bekannt vorkommen. STRABA nennen das selbst »Schlager im Punkrock", wenn sie Lieder wie »Es gibt kein Bier auf Hawaii« oder »Marmor, Stein und Eisen bricht« spielen. Der Spaßfaktor ist das Entscheidende: Wer solche Musik hören will, braucht eine gesunde Portion Humor.

Hauptsache es rockt – und dies tut es. Einen Volksmusiktitel à la »Mein Vater ist ein Wandersmann« hat man so sicherlich noch nicht gehört. Laut, hart und schnell. Denn nach dem ersten Refrain und mitten im Lied wird hurtig in ein anderes Lied gewechselt: zu »Going to Ibiza« von den Venga Boys. Doch auch bei einem weiteren Stück gibt es diesen abrupten, indes sehr gekonnten Wechsel. Diesmal von »Aber bitte mit Sahne« – das auch von Sodom einmal aufgenommen wurde – hin zu »Heidi«. Hierbei lässt es sich Sascha Bald natürlich nicht nehmen, den Jodelpart anzustimmen. Rund 20 Coverversionen haben sich STRABA mittlerweile angeeignet, dazu gehören auch »Verdammt ich lieb dich« oder »Country Roads«.

Was man doch aus Schlagern alles machen kann: Die drei Musiker haben inzwischen schon eine kleine Fangemeinde – und zwar nicht nur bei Altersgenossen. Denn der nächste Gig für STRABA ist ein Auftritt bei einer Geburtstagsfeier. Das Geburtstagskind wird übrigens 50. Doch die meisten Lieder dürften den Gästen bei dieser Feier ja relativ bekannt sein, nur die Darstellungsform dürfte für sie etwas Neues sein. Zu dem Zeitpunkt ist STRABA vielleicht schon zu Viert, denn Bassist Christian Göbel wird noch zu der Band hinzu stoßen. Was allerdings am Namen nichts ändern wird, obwohl der sich aus den ersten beiden Buchstaben der Nachnamen zusammen setzt: STöcker - RAdtke - BAld.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen