SZ

Keine Sorgen um Verein
Musikschule wieder stärker etablieren

Im Pavillon an der Grundschule ist die Musik- und Singeschule Erndtebrück beheimatet. Corona hat Auswirkungen auf die Arbeit des Vereins.
  • Im Pavillon an der Grundschule ist die Musik- und Singeschule Erndtebrück beheimatet. Corona hat Auswirkungen auf die Arbeit des Vereins.
  • Foto: bw
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

bw Erndtebrück. Alle Jahre wieder lud die Musik- und Singeschule Erndtebrück einst in der Vorweihnachtszeit zum Kaffeehausnachmittag ein. Wenn die Kinder ihre ersten Stücke auf Gitarre, Flöte, Klavier oder einem anderen Instrument zum Besten gaben, dann war das ein Großereignis in der kleinen Edergemeinde. An so eine Veranstaltung ist zwar in Corona-Zeiten natürlich nicht zu denken – doch auch abseits der Pandemie scheint die Musik- und Singeschule in die Krise geraten zu sein. Das jedenfalls beobachtet Helga Trettin mit Sorge. Die Erndtebrückerin war über viele Jahre, gar Jahrzehnte die Geschäftsführerin des Vereins. 1992 übernahm sie diesen Posten, Ende 2018 war für sie Schluss.

bw Erndtebrück. Alle Jahre wieder lud die Musik- und Singeschule Erndtebrück einst in der Vorweihnachtszeit zum Kaffeehausnachmittag ein. Wenn die Kinder ihre ersten Stücke auf Gitarre, Flöte, Klavier oder einem anderen Instrument zum Besten gaben, dann war das ein Großereignis in der kleinen Edergemeinde. An so eine Veranstaltung ist zwar in Corona-Zeiten natürlich nicht zu denken – doch auch abseits der Pandemie scheint die Musik- und Singeschule in die Krise geraten zu sein. Das jedenfalls beobachtet Helga Trettin mit Sorge. Die Erndtebrückerin war über viele Jahre, gar Jahrzehnte die Geschäftsführerin des Vereins. 1992 übernahm sie diesen Posten, Ende 2018 war für sie Schluss.

Nicht nur Corona als Grund

Helga Trettin erinnert sich daran, dass früher um die 100 Kinder die Musikschule besuchten – für eine kleine Gemeinde wie Erndtebrück eine starke Zahl. Inzwischen sei diese aber deutlich gesunken. Das habe jedoch nicht nur mit Corona zu tun, glaubt sie, sondern auch damit, dass manche Angebote eingeschlafen seien. Helga Trettin nennt dabei etwa das Instrumentenkarussell. Außerdem befürchtet die ehemalige Geschäftsführerin, dass es auf Dauer mit der ehrenamtlichen Buchhaltung schwierig werde. Aktuell liege offenbar für 2019 noch kein Jahresabschluss vor.
Die Situation der Musik- und Singeschule geht Helga Trettin nahe – so sehr, dass sie sich Gedanken macht, wie es weitergehen könnte. Sie hat eine Kooperation im Sinn mit einer professionellen Musikschule, die die Buchhaltung übernehmen könnte. „Es müsste meines Erachtens eine Lösung gefunden werden“, findet Helga Trettin, „es ist mir wichtig, dass das Angebot für die Kinder erhalten bleibt.“

Buchführung wurde erledigt

Damit liegt sie sicherlich auch auf einer Linie mit dem 1. Vorsitzenden des Musikschulvereins, Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau. Die Sorgen kann er hingegen nicht nachvollziehen. Die letzte Mitgliederversammlung habe ja Ende Oktober 2019 stattgefunden, damals sei der Jahresabschluss 2018 beschlossen worden. Aufgrund der Corona-Pandemie sei in diesem Jahr keine Versammlung möglich gewesen – das bedeute aber nicht, dass keine Buchführung erledigt worden sei.
Seit der Versammlung im Oktober 2019 ist – als Nachfolgerin von Helga Trettin, die seitdem als Beisitzerin des Vorstands fungiert – die neue Geschäftsführerin Susanne Wagner-Panda im Amt. Gute neue Ideen seien seitdem auch entwickelt worden, um die Musikschule stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken, teilt der Verein auf Anfrage mit. So habe sich die Musikschule Ende vergangenen Jahres mit herausragender Resonanz am lebendigen Adventskalender beteiligt.„Ich bin froh, dass wir mit Frau Wagner-Panda eine sehr gute Besetzung auf dieser Position gefunden haben“, betont der Vorsitzende Henning Gronau. Die Musik- und Singeschule stehe jedoch selbstredend vor der Herausforderung, mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie umzugehen. Susanne Wagner-Panda, die zusätzlich als pädagogische Leiterin fungiert, habe bereits zu Beginn der Pandemie flexibel mit ihrem Team reagiert. Unterricht wurde digital angeboten oder teilweise auf Zeiten verschoben, als die Infektionszahlen diesen wieder besser zuließen. „Ich möchte mich herzlich bei den Lehrkräften für ihre große Flexibilität bedanken. Dieses Jahr stellt uns vor besondere Herausforderungen. Frau Wagner-Panda hat hier schnell zukunftsgerichtete Lösungen gefunden, von denen wir auch nach der Pandemie profitieren werden“, ist sich Henning Gronau sicher.

Gutes, finanziell attraktives Angebot 

Das Ziel ist es, die Musikschule wieder stärker zu etablieren. „Wir haben ein gutes Angebot und dies in den vielen Jahren auch finanziell attraktiv gestalten können. Gerne möchten wir noch mehr Menschen darauf aufmerksam machen, sobald dies nach der Pandemie wieder möglich ist“, erläutert Susanne Wagner-Panda. In den vergangenen Jahren habe sich die Schülerzahl bei 50 bis 60 gehalten. Und auch in der Corona-Pandemie habe sich die Zahl glücklicherweise nur geringfügig verringert, was sicherlich auch mit den Anstrengungen der Lehrkräfte für gute alternative Angebote zum Präsenzunterricht in Verbindung stehe. So werben die Verantwortlichen um Unterstützung: „Wir freuen uns über jedes Interesse an der Arbeit der Musikschule. Sei es als Schülerin und Schüler oder als förderndes Mitglied.“

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen