Weiterer Komponist als Straßenname
Nach Mozart nun Beethoven

Zwischen der alten Bebauung am Altenschlager Weg und dem Neubaugebiet Roger-Drapie-Straße sollen in Erndtebrück bald weitere 14 Bauplätze entstehen. Die Verwaltung schlägt den Namen Beethoven-Straße vor.
  • Zwischen der alten Bebauung am Altenschlager Weg und dem Neubaugebiet Roger-Drapie-Straße sollen in Erndtebrück bald weitere 14 Bauplätze entstehen. Die Verwaltung schlägt den Namen Beethoven-Straße vor.
  • Foto: ls
  • hochgeladen von Marc Thomas

bw Erndtebrück. Eine Mozartstraße gibt es bereits in Erndtebrück, schon bald dürfte nun eine Beethoven-Straße hinzukommen. Den Namen schlägt die Gemeindeverwaltung für das geplante Neubaugebiet vor, das auf einer rund 1,5 Hektar großen Fläche, bislang landwirtschaftlich genutzt, zwischen dem Altenschlager Weg und der Roger-Drapie-Straße erschlossen werden soll. Für dieses Vorhaben liegt nun der beschlussreife Bebauungsplan vor. Grünes Licht dafür soll der Ausschuss für Bauen und Gemeindeentwicklung in seiner nächsten Sitzung am 26. April geben.

Dass die Edergemeinde ein neues Baugebiet anstrebt, ist die Konsequenz aus der erfolgreichen Vermarktung der Bauplätze an der Roger-Drapie-Straße. Bis auf eine kleine Parzelle hat die Gemeinde dort alle Grundstücke verkaufen können, die meisten sind auch bereits bebaut. Trotzdem besteht weiterhin eine erhebliche Nachfrage nach Bauland, die jetzt durch die nächste Erschließung gestillt werden soll. Geplant sind bis zu 14 Bauplätze, allesamt mit einer durchschnittlichen Größe von circa 650 Quadratmeter. Vorgesehen ist zudem eine Grünfläche von etwa 244 Quadratmeter.

Alter Brunnen muss zurückgebaut werden

Die Erschließung erfolgt über die Grimbachstraße und eine neue Erschließungsstraße. Diese Straße ist zunächst auf einer Länge von circa 75 Meter etwa 6,25 Meter breit, sie verjüngt sich dann auf 4,60 Meter und ist einschließlich eines Wendehammers noch weitere 50 Meter lang. Im breiteren Abschnitt zweigt eine Stichstraße mit 4,60 Meter Breite ab, die einschließlich der Wendeanlage etwa 45 Meter lang sein soll. Zudem ist ein zwei Meter breiter Fußweg als Verbindung zwischen der Beethoven-Straße und dem Altenschlager Weg vorgesehen. Im neuen Baugebiet muss im Vorfeld der Erschließung noch ein alter Brunnen zurückgebaut werden.

Aus Sicht der Gemeindeverwaltung ist die Erschließung letztlich nicht mehr und nicht weniger als eine Abrundung der bisherigen Verhältnisse: „Mit der Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt eine konsequente Nachverdichtung.“ Zulässig sind in diesem Baugebiet nur Ein- oder Zweifamilienhäuser. Der Naturschutzbund hatte in einer Stellungnahme begrüßt, dass die Gemeinde die Anlegung sogenannter Schottergärten im Bebauungsplan verbietet. Der Nabu wünschte sich allerdings auch, dass eine Pflicht zur Installation von Photovoltaik-Anlagen auf den Dachflächen festgelegt werde. Diesem Ansinnen will aber die Gemeinde Erndtebrück nicht entsprechen – sie nennt die Nutzung von Photovoltaik-Anlagen hingegen „wünschenswert“.

Verschiedene Vorschläge unterbreitet

Der Straßenname entstammt der letztjährigen Bürgerbefragung, in der unter anderem die Frage gestellt wurde: „Wie würden Sie eine neue Straße in Erndtebrück nennen?“ Laut Gemeindeverwaltung wurden viele verschiedene Vorschläge unterbreitet. Eine Antwort lautete: „Es gibt eine Mozart-, aber keine Beethoven-Straße.“ So lag die Wahl nahe, zumal die Mozartstraße nur ein paar Meter entfernt ist.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen