SZ

Hauptknoten- ist der Knackpunkt
Nicht alle profitieren vom Breitbandausbau

Ein hohes Tempo gibt es in Teilen von Ludwigseck auch in den kommenden Jahren nur auf der Straße, aber nicht auf der sogenannten Datenautobahn. Es gibt nämlich Haushalte, die vom Breitbandausbau diesmal noch nicht profitieren.
  • Ein hohes Tempo gibt es in Teilen von Ludwigseck auch in den kommenden Jahren nur auf der Straße, aber nicht auf der sogenannten Datenautobahn. Es gibt nämlich Haushalte, die vom Breitbandausbau diesmal noch nicht profitieren.
  • Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Björn Weyand (Redakteur)

bw Ludwigseck. Sprichwörtlich ist ja nicht alles Gold, was glänzt. Auf den Breitbandausbau in Wittgenstein umgemünzt, könnte das so viel bedeuten wie: Wo viel Licht ist, da gibt es auch Schatten. Denn nicht nur in Oberndorf ist die Ernüchterung ob der nicht eingehaltenen Zusicherungen groß. Unzufrieden ist auch Martin Fischer, der in Ludwigseck wohnt. Der Breitbandausbau werde ja als riesiger Erfolg verkauft, meint er im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Nachvollziehbar sei es freilich nicht, wenn eine Hauptleitung ungefähr 15 Meter vor seinem Haus verlaufe, aber für ihn kein Anschluss daran vorgesehen sei. Zwar werden die meisten Wohnhäuser im langgezogenen Ludwigseck vom aktuellen Breitbandausbau profitieren – etwa ein halbes Dutzend Haushalte bleiben jedoch außen vor.

bw Ludwigseck. Sprichwörtlich ist ja nicht alles Gold, was glänzt. Auf den Breitbandausbau in Wittgenstein umgemünzt, könnte das so viel bedeuten wie: Wo viel Licht ist, da gibt es auch Schatten. Denn nicht nur in Oberndorf ist die Ernüchterung ob der nicht eingehaltenen Zusicherungen groß. Unzufrieden ist auch Martin Fischer, der in Ludwigseck wohnt. Der Breitbandausbau werde ja als riesiger Erfolg verkauft, meint er im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Nachvollziehbar sei es freilich nicht, wenn eine Hauptleitung ungefähr 15 Meter vor seinem Haus verlaufe, aber für ihn kein Anschluss daran vorgesehen sei. Zwar werden die meisten Wohnhäuser im langgezogenen Ludwigseck vom aktuellen Breitbandausbau profitieren – etwa ein halbes Dutzend Haushalte bleiben jedoch außen vor.

Das ärgert Martin Fischer, bei dem Internet und Telefon ohnehin sehr schlecht funktionieren. Zwar hätte Innogy den Anschluss hergestellt – den hätte er freilich komplett selbst bezahlen müssen. Anderer Vorschlag: 2025 gebe es einen Rechtsanspruch auf schnelles Internet, so lange müsse er sich gedulden. Umso ärgerlicher ist das alles aus Sicht von Martin Fischer, weil in anderen zersiedelten Ortschaften der Breitbandausbau durchgezogen wird. Als Beispiel nennt er Elsoff. Die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein erklärt auf SZ-Anfrage, dass das Haus nicht Teil der ausgeschriebenen Adressen für den derzeitigen Breitbandausbau sei, dafür solle das (Doppel-)Haus indes in der nächsten Ausbaustufe – dem sogenannten „6. Call“ – dabei sein. Kreissprecherin Jana Schröder: „Da befinden wir uns gerade in der Ausschreibungsphase. Wir gehen davon aus, dass der Auftrag Ende dieses Jahres vergeben werden kann. Baubeginn wäre voraussichtlich im ersten Quartal 2021.“ Die nächste Ausbauphase werde freilich drei bis vier Jahre dauern. „Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht sagen, wann genau die besagten Adressen an der Reihe sein werden“, stellt die Sprecherin der Kreisverwaltung klar.

Der Kreis liefert eine Erklärung für die wenig zufriedenstellende Perspektive für die betroffenen Haushalte in Ludwigseck. Die Hausnummer 1 und 3 seien seinerzeit – vermutlich beim Bau der Häuser – von der Deutschen Post an einem Hauptknotenpunkt angeschlossen worden, der Rest der Strecke zwischen Erndtebrück und Benfe hingegen an einen Kabelverzweiger. Aus welchen Gründen das seinerzeit passierte, könne heute nicht mehr eruiert werden. Durch die unterschiedliche Anbindung der Adressen mussten die Hausnummern 1 und 3 aber aus dem Verfahren herausgenommen werden, da im „2. Call“ (das ist das jetzt im Ausbau befindliche Förderprogramm) nur die Kreise zum Zuge kamen, die die günstigsten Hausanschlusskosten generierten.

Der Kreis berichtet hier weiter: „Da wir durch die Ertüchtigung des einen Kabelverzweigers 15 Adressen auf einen Schlag mit einem Breitbandanschluss versorgen konnten, war dessen Ertüchtigung auf die einzelne Adresse runtergerechnet ausreichend günstig.“ Im Laufe des Verfahrens habe Innogy/Westnetz für diesen Bereich Glasfaserhausanschlüsse vorgesehen, da die Strecken zwischen Kabelverzweiger und Adressen zu lang waren, um die geforderten 50 Mbit/s garantieren zu können. Zu diesem Zeitpunkt waren aber die Hausnummern 1 und 3 nicht mehr Bestandteil des Verfahrens – sie finden nun leider erst im nächsten Ausbauprogramm ihre Berücksichtigung. Allzu befriedigend dürfte diese Erklärung für Martin Fischer aber selbstverständlich nicht sein.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen