Hallenbad in frühestens 14 Tagen in Betrieb
Öffnung braucht Vorlauf

Im Erndtebrücker Hallenbad ist in der Corona-Pause eine Menge passiert, so wurden etwa die Fenster erneuert. Zur Öffnung des Hallenbades ist ein Vorlauf von 14 Tagen notwendig.
  • Im Erndtebrücker Hallenbad ist in der Corona-Pause eine Menge passiert, so wurden etwa die Fenster erneuert. Zur Öffnung des Hallenbades ist ein Vorlauf von 14 Tagen notwendig.
  • Foto: sz-Archiv
  • hochgeladen von Marc Thomas

bw Erndtebrück. Die Inzidenz sinkt in ganz NRW, die ersten Freibäder haben geöffnet – aber was ist mit den Hallenbädern? Diese Frage stellt sich vor allem in Erndtebrück, weil es in der Edergemeinde ja kein Freibad gibt. Grundsätzlich gilt, so erklärt die Gemeindeverwaltung, dass die Hallenbäder bei einer stabilen Landesinzidenz unter 50 für die Allgemeinheit geöffnet werden dürfen. Voraussetzung für den Besuch ist aber der Nachweis eines negativen Corona-Tests.

Von heute auf morgen ist allerdings die Wiedereröffnung des Hallenbades an der Mozartstraße nicht möglich: Notwendig ist eine Vorlaufzeit von mindestens 14 Tagen, wie die Gemeindeverwaltung auf Anfrage unserer Zeitung verrät. Derzeit laufen im Hallenbad noch einige kleinere Maßnahmen wie etwa Wartungs-, Reparatur- und Anstricharbeiten. Die Gemeinde hat indes die Corona-Zwangspause für eine Vielzahl an umfangreichen Arbeiten genutzt:

  • Sanierung aller Außenfenster in der Schwimmhalle und der Nebenräume;
  • Sanierung der Fliesen am Beckenumlauf und in den Nebenräumen;
  • Erneuerung von Estrich und Fliesenbelag der Wärmebänke;
  • Erneuerung der Beleuchtung auf LED in den Umkleiden und Nebenräumen;
  • Sanierung des Schwallwasserbehälters;
  • Erneuerung der Abdeckroste in den Überlaufrinnen;
  • Sanierung und Anstrich der Außenwandflächen im Eingangsbereich und des Personalraumes;
  • Einbau eines Zwei-Wege-Notrufsystems im Aufzug;
  • Wartung und Instandsetzung der Beckenwasserpumpen;
  • Filteraustausch und Reinigung der raumlufttechnischen Anlagen;
  • Reparatur und Anstrich des Holzpodestes und der Zugangstreppen;
  • Instandsetzung diverser Rohrinstallationen im Frisch- und Abwasserbereich;
  • diverse Reparaturen im Bereich der Fliesenbeläge;
  • Überprüfung und Instandsetzung der elektrischen Anlagen;
  • eine Vielzahl von Anstricharbeiten, inklusive der Vor-, und Nacharbeiten, im gesamten Gebäude (Wände, Pfeiler, Decken, Türen und Zargen, Heizkörper und Holzbänke).

Die Kosten aller Maßnahmen belaufen sich auf 225 000 Euro und wurden von externen Unternehmen durchgeführt. Arbeiten, die durch eigenes Personal ausgeführt wurden, kommen mit circa 20 000 Euro noch hinzu. Das Hallenbad könnte nun aus technischer Sicht mit einer Vorlaufzeit von circa 14 Tagen wieder öffnen. Dafür muss das Beckenwasser aufgefüllt und auf die nutzbare Temperatur geheizt werden.

Chlorung, PH-Wert und weitere Wasserwerte einstellen

Außerdem müssen die Chlorung, der PH-Wert und eine Vielzahl weiterer Wasserwerte eingestellt werden. Im Anschluss daran müsse die Wasserqualität vom TÜV Süd ELAB geprüft und bestätigt werden, was ebenfalls circa sieben Tage Zeit in Anspruch nimmt. „Sollten während der Befüllung und der Aufheizphase Störungen in den technischen Anlagen auftreten, was nach einer so langen Standzeit möglich wäre, kann sich der Zeitraum von 14 Tagen natürlich noch verschieben“, heißt es aus dem Rathaus der Gemeinde.

"Sollten während der Befüllung und der Aufheizphase
Störungen in den technischen Anlagen auftreten,
was nach einer so langen Standzeit möglich wäre,
kann sich der Zeitraum von 14 Tagen natürlich noch verschieben."

Gemeinde Erndtebrück
zur Öffnung des Hallenbades

Derzeit kann im Hallenbad daher auch noch kein Schwimmunterricht der Schulen stattfinden: „Dies wäre voraussichtlich erst wieder ab Mitte Juni möglich, wenn nichts Unvorhersehbares eintritt.“

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen