SZ

Ausgewanderte Wittgensteiner (SZ-Serie)
Quarantäne: Sharon Fino kommt nicht nach Erndtebrück

Bei dem Klima in Florida kommt bei Sharon Fino keine echte Weihnachtsstimmung auf. In diesem Jahr kann sie aber auch nicht nach Erndtebrück heimkehren.
  • Bei dem Klima in Florida kommt bei Sharon Fino keine echte Weihnachtsstimmung auf. In diesem Jahr kann sie aber auch nicht nach Erndtebrück heimkehren.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

bw Gulfport/Erndtebrück. Sharon Fino hat es erwischt: Kurz vor den Feiertagen ließ sie sich auf Corona testen – und der Test fiel positiv aus. So wird die 29-Jährige das Weihnachtsfest in Quarantäne verbringen müssen und sich von der Erkrankung erholen. In Erndtebrück aufgewachsen, lebt Sharon Fino heute in Florida. Sie folgte ihrer Mutter, die Amerikanerin ist und 1999 zurück in ihre Heimat zog. Zuerst hatte Sharon Fino indes noch Betriebswirtschaftslehre an der Uni in Siegen studiert, heute arbeitet sie als Analystin in der Rechtsabteilung einer Investmentbank in den Staaten.
Weihnachten in Quarantäne – das bedeutet auch, auf einen Besuch ihrer Familie in Deutschland verzichten zu müssen.

bw Gulfport/Erndtebrück. Sharon Fino hat es erwischt: Kurz vor den Feiertagen ließ sie sich auf Corona testen – und der Test fiel positiv aus. So wird die 29-Jährige das Weihnachtsfest in Quarantäne verbringen müssen und sich von der Erkrankung erholen. In Erndtebrück aufgewachsen, lebt Sharon Fino heute in Florida. Sie folgte ihrer Mutter, die Amerikanerin ist und 1999 zurück in ihre Heimat zog. Zuerst hatte Sharon Fino indes noch Betriebswirtschaftslehre an der Uni in Siegen studiert, heute arbeitet sie als Analystin in der Rechtsabteilung einer Investmentbank in den Staaten.
Weihnachten in Quarantäne – das bedeutet auch, auf einen Besuch ihrer Familie in Deutschland verzichten zu müssen. „Normalerweise verbringe ich entweder Weihnachten in Florida mit meiner amerikanischen Familie oder fliege zurück nach Deutschland und verbringe Weihnachten dort mit meiner deutschen Familie“, erzählt sie.

Zusammensein wird groß geschrieben

Allzu groß seien die weihnachtlichen Unterschiede zwischen Deutschland und Amerika nicht: Das Zusammensein wird groß geschrieben, es gibt einen Weihnachtsbaum, leckeres Essen und die Bescherung. „Der größte Unterschied ist, dass es den zweiten Weihnachtstag in den USA nicht gibt.“ Santa Claus kommt dort in der Nacht zum 25. Dezember, um den braven Kindern Geschenke zu bringen und ihre Weihnachtsstrümpfe, die oft im Wohnzimmer hängen, mit Süßigkeiten und anderem voll zu stopfen. Auch die übrigen Geschenke werden erst morgens am 25. Dezember ausgepackt.
Durch die Hitze in Florida fällt es Sharon Fino schwer, in echte Weihnachtsstimmung zu kommen – wenn nicht die üppige Dekoration überall wäre. „Ich bevorzuge es eigentlich, die Weihnachtszeit und Silvester in Deutschland zu verbringen“, sagt die 29-Jährige, die neben ihrer Familie vor allem die Weihnachtsmärkte und das kalte Wetter vermisst.

Vor der Pandemie aus der Stadt geflohen

Vor der Corona-Pandemie war Sharon Fino aus der Stadt geflohen. Seit März ist sie im Homeoffice und wie viele andere an die Meeresküste gezogen, da dort weniger Menschen leben und es mehr Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien gibt. Zu Beginn der Krise waren nicht nur fast alle Geschäfte geschlossen, sondern auch öffentliche Parks, Strände und Naturgebiete. Ende Mai kamen einige Lockerungen und vieles öffnete wieder. Ende September traten dann weitere Lockerungen in Kraft und inzwischen habe fast alles wieder auf, „was eigentlich kaum zu glauben ist, wenn man die heutigen Werte betrachtet“, findet Sharon Fino.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen