SZ

Wird eine historische Holzabfuhr-Verbindung aktiviert?
Radweg von Erndtebrück auf die Ginsburg

In der Verlängerung vom Altenschlager Weg in Erndtebrück führt ein alter Holzabfuhr-Weg bis zur Ginsberger Heide. Hier könnte eine Radverkehrsverbindung von Erndtebrück bis nach Hilchenbach entstehen – eine Idee von Karl Ludwig Völkel.
  • In der Verlängerung vom Altenschlager Weg in Erndtebrück führt ein alter Holzabfuhr-Weg bis zur Ginsberger Heide. Hier könnte eine Radverkehrsverbindung von Erndtebrück bis nach Hilchenbach entstehen – eine Idee von Karl Ludwig Völkel.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

howe Erndtebrück. Das kreisweite Radverkehrskonzept können die Kommunalpolitiker bald auswendig. Seit einigen Wochen stellen die Männer von der Planersocietät Dortmund die jeweiligen kommunalen Konzepte in den Fachausschüssen und Räten vor – mitunter hören die ein oder anderen das Thema doppelt und dreifach. Wer sich intensiv damit auseinandersetzt, dem kommen auch gute Ideen.
Beispiel gefällig? In der jüngsten Ratssitzung der Gemeinde Erndtebrück präsentierte Johannes Pickert vom Planungsbüro auch die Karte der jeweiligen Routen. Und da fiel dem Sozialdemokraten Karl Ludwig Völkel – selbst passionierter Wanderer – auf, dass ein möglicher Radweg von der Erndtebrücker Ortsmitte die Grimbachstraße hinauf über den Altenschlager Weg immer weiter geradeaus irgendwann endet.

howe Erndtebrück. Das kreisweite Radverkehrskonzept können die Kommunalpolitiker bald auswendig. Seit einigen Wochen stellen die Männer von der Planersocietät Dortmund die jeweiligen kommunalen Konzepte in den Fachausschüssen und Räten vor – mitunter hören die ein oder anderen das Thema doppelt und dreifach. Wer sich intensiv damit auseinandersetzt, dem kommen auch gute Ideen.
Beispiel gefällig? In der jüngsten Ratssitzung der Gemeinde Erndtebrück präsentierte Johannes Pickert vom Planungsbüro auch die Karte der jeweiligen Routen. Und da fiel dem Sozialdemokraten Karl Ludwig Völkel – selbst passionierter Wanderer – auf, dass ein möglicher Radweg von der Erndtebrücker Ortsmitte die Grimbachstraße hinauf über den Altenschlager Weg immer weiter geradeaus irgendwann endet. „Man könnte ihn doch weiterführen bis zur Ginsberger Heide und ihn als touristischen Radwanderweg auszeichnen.“ Die Idee kam prompt sehr gut an.

Alter Holzabfuhr-Weg

Auf der politischen Schiene müssten hier sicher die nächsten Schritte unternommen werden. „Bei dem weitergeführten Altenschlager Weg handelt es sich um einen alten Holzabfuhr-Weg“, wusste Karl Ludwig Völkel im Gespräch mit der Siegener Zeitung, dass hier sogar eine historische Verbindung zwischen Erndtebrück im „Wittgensteinischen“ und Hilchenbach im Siegerland wiederbelebt würde.
Hüben also die verarbeitende Industrie, drüben das nötige Holz. „Der Weg müsste bestimmt ausgebessert werden. Aber ich weiß, dass er die Hauptverbindung im 18. Jahrhundert war.“ Im touristischen Kontext könnte auch die vorhandene Bahn genutzt werden, etwa über den Bahnhof Vormwald, sodass Touristen von Erndtebrück wieder zurück mit dem Zug fahren könnten. Das Land NRW dürfte dort Grundstücke besitzen, ebenso auf Erndtebrücker Gebiet die Waldgenossenschaft. „Es müssten Gespräche wegen der Nutzung der Grundstücke geführt werden“, so Karl Ludwig Völkel.

Radwanderweg mit neuen Ausblicken

Für ihn, erläuterte der Sozialdemokrat, hätte der Radwanderweg einen ganz besonderen Reiz, sei doch auf der Strecke wegen des Borkenkäfers „einiges an Wald gefällt worden“. Das wiederum habe dazu geführt, dass sich neue Ausblicke ergeben. „Ich halte das für eine vernünftige Sache. Ich verknüpfe Hilchenbach mit Erndtebrück und man kann bei der Ginsberger Heide einkehren. Außerdem quere ich den Rothaarsteig“, verriet Karl Ludwig Völkel die Vorzüge. Und noch ein Vorteil: Bei klassifizierten Straßen müsse man sich Gedanken über einen parallelen Radweg machen. Das halte er oft für schwierig. Insofern biete es sich an, die Wirtschaftswege als Radwege auszuweisen und danach zu schauen, wie die beschaffen seien. Was den Altenschlager Weg anbetreffe, „müssten das Thema beide Kommunen angehen“. Mit den Beteiligten müsse gesprochen werden. Dann könne man die Ausbauqualität hinterfragen und den Weg irgendwann ausweisen.

Infrastruktur zur Ginsburg ausbauen

Hilchenbachs Bürgermeister Kyrillos Kaioglidis signalisierte gegenüber der SZ Gesprächsbereitschaft in Sachen „Altenschlager Weg von Erndtebrück bis Hilchenbach“. Der Verwaltungschef: „Vor dem Hintergrund, dass wir die Ginsburg baulich aufwerten und zu einem kreisweiten touristischen Ausflugsziel steigern und verbessern wollen, ist es natürlich begrüßenswert, wenn die Zufahrtswege sowie die touristische Infrastruktur ausgebaut werden.“ Es freue die Stadt natürlich, „wenn unsere Nachbarkommune Erndtebrück uns mit in ihre Planungen einbindet.“ Die einzelnen Radverkehrskonzepte der Kommunen dürften übrigens nicht an den finanziellen Mitteln scheitern. „Geld wird genug da sein durch die Förderprogramme“, erläuterte Johannes Pickert. „Aber Sie brauchen Planungen.“
Oder anders ausgedrückt: „Der Brei fließt, man muss eben den Löffel drunter halten. Aber Planungen und die Grundstückserwerb-Verhandlungen müssen frühzeitig angegangen werden“, so der Planer aus Dortmund. Sollte Erndtebrück sein Radverkehrskonzept weiter verfolgen, dürfte der Altenschlager Weg und somit die Verbindung nach Hilchenbach nur ein Baustein von vielen sein.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen