Polizei prüft Hinweise
Raubüberfall Erndtebrück: So laufen die Ermittlungen

Am 12. Mai war es auf der Verbindungsstraße zwischen Berg- und Talstraße in Erndtebrück zu dem bewaffneten Überfall gekommen.
  • Am 12. Mai war es auf der Verbindungsstraße zwischen Berg- und Talstraße in Erndtebrück zu dem bewaffneten Überfall gekommen.
  • Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

bw Erndtebrück. Gut zwei Wochen nach dem Raubüberfall in Erndtebrück werten die Ermittler aktuell noch die erhaltenen Hinweise aus der Bevölkerung aus. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, verrät Niklas Zankowski, Sprecher der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, auf Anfrage unserer Redaktion. Im Hinblick auf die Beute bestätigt er die SZ-Informationen, dass es sich um Pakete eines Edelmetallhändlers handelte, auf die es die beiden Täter offenbar ganz gezielt abgesehen hatten. Zur Höhe der Beute äußern sich die Ermittler dagegen aus ermittlungstaktischen Gründen bisher nicht.

DHL-Fahrer mit einer Waffe in Erndtebrück bedroht

Am 12. Mai war es gegen 10 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Berg- und Talstraße in Erndtebrück zu einem bewaffneten Überfall auf ein Fahrzeug der DHL gekommen.

Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall in Erndtebrück

Der Fahrer wurde während des Ladevorgangs durch einen Mann mit einer Waffe bedroht. Der Täter griff in ein Paket und entnahm mehrere Päckchen und Briefe. Danach entfernte er sich zu Fuß in Richtung Bergstraße. Ein zweiter Mann, der Schmiere stand, schloss sich ihm an.

Zwei junge Täter bei Raubüberfall in Erndtebrück

Der bewaffnete Täter war etwa 25 bis 35 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß mit einer athletischen Figur. Er hat gebräunte Haut. Er trug einen dunklen Vollbart. Der Mann war mit einer schwarzen Arbeitshose mit weißen Streifen an der Seite bekleidet und trug eine schwarze Arbeitsjacke, dazu einen Kapuzenpulli mit einer aufgesetzten schwarzen Kapuze. Der Täter sprach Hochdeutsch. Die Waffe war eine Pistole mit bräunlichen Elementen.

Der Komplize wurde auf 25 bis 35 Jahre geschätzt, war circa 1,90 Meter groß mit schmaler Statur. Er hatte eine helle Hautfarbe, trug eine schwarze Arbeitshose mit seitlichem weißen Streifen und eine schwarze Arbeitsjacke sowie ein schwarzes Basecap.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen