Richtfunk-DSL konkreter

Schameder. Das Thema ist ein echter Dauerbrenner und zugleich ein Ärgernis für viele Kunden: Schnelles Internet ist in Teilen der Region Wittgenstein nach wie vor nicht verfügbar. „Die Firma IT 58, das Wittgensteiner Systemhaus, möchte gemeinsam mit der Firma OR Network aus Grünberg, nach dem bereits erfolgreich durchgeführten Projekt in Lützel ein Funknetzwerk für Unternehmen und Privathaushalte auch für Schameder und Umgebung aufbauen“, kündigten die IT-Spezialisten aus Schameder gestern in einer Pressemitteilung an.

Das WiDSL-System ermögliche hohe Internet-Geschwindigkeiten ohne die Verlegung von Kabelverbindungen. Damit das Netzwerk wirtschaftlich betrieben werden könne, sei es erforderlich, dass sich möglichst viele Unternehmen und Privathaushalte an dem Projekt beteiligten. „In Lützel konnten wir das Vorhaben realisieren, trotz der nicht ganz einfachen topographischen Lage. Warum sollte es in Schameder nicht funktionieren?“, fragte IT 58-Geschäftsführer Dieter Prochowski.

Es lägen zahlreiche Anfragen aus verschiedenen Wittgensteiner Ortschaften, die durchaus optimistisch stimmten. Dieter Prochowski: „Wir haben in Schameder das Gewerbegebiet Jägersgrund und den Industriepark Wittgenstein vor der Haustür. Dort sind 40 Betriebe angesiedelt. Wenn wir die ein oder andere Firma begeistern könnten, stünde einer Umsetzung nichts im Wege“, so Prochowski weiter. Dann sei es eine relativ leichte Aufgabe, auch die Privathaushalte noch mit an Bord zu nehmen.

Und weiter: „Wir stehen mit allen Betreibern von Funktürmen in der Region in Kontakt.“ Teilweise lägen bereits unterschriftsreife Verträge vor. Denn dass die Deutsche Telekom im Hinblick auf den Industriepark Wittgenstein investiere, meinte Dieter Prochowski, halte er für ziemlich unwahrscheinlich: „Die Kosten wären wohl zu hoch.“

Zur Erinnerung: Der Zweckverband Region Wittgenstein hat es sich zum Ziel gesetzt, bislang nicht mit DSL versorgte Gebiete an die Datenautobahn anzubinden. Ausgangspunkt ist hierbei das gemeinsam mit IT 58 angestoßene Projekt zur Versorgung der Unternehmen im Industriepark Wittgenstein und im Jägersgrund. Darüber hinaus sollen in einem ersten Schritt auch Privathaushalte in den umliegenden Ortschaften - Schameder, Balde, Birkelbach, Birkefehl, Womelsdorf und Rinthe - mit Breitband-Internet versorgt werden.Die zweite Informationsveranstaltung dazu findet am Dienstag, 12. Januar, ab 18 Uhr im Gemeindebau in Schameder statt. Interessierte Bürger und Unternehmen sind eingeladen. Weiterführende Informationen gibt es auch im Internet: „www.it58.de“.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.