Rund um die neue Stube ist jetzt noch viel zu tun

Heimat- und Verkehrsverein Schameder packt kräftig an

schn Schameder. Zum ersten Mal trafen sich die Mitglieder des Heimat- und Verkehrsvereins Schameder zu ihrer Jahreshauptversammlung. Der Verein war erst im vorigen Jahr gegründet worden, nachdem einige Schwierigkeiten zu überwinden waren (die Siegener Zeitung berichtete). Heute geht der Blick schon weit in die Zukunft. Doch damit der Verein so weit planen kann, musste auch schon einiges an Arbeit geleistet werden.

So wurde eine Immobilie in Schameder erworben, in der eine Heimatstube entstehen soll. Um das ehemalige Kühlhaus wollen die Mitglieder einen kompletten Rastplatz anlegen. Wenn dort schon einiges passiert ist, sollen die Bewohner von Schameder eingeladen und das neue Domizil vorgezeigt werden. Schließlich will sich der Verein auch der Öffentlichkeit präsentieren, denn ein neuer Verein hat es schwer, auch wahrgenommen zu werden. Im Vorstand war auch schon ein Heimatabend oder Ähnliches diskutiert worden, doch die Versammlung lehnte dies ab. Eine solch große Veranstaltung sei noch eine Hausnummer zu hoch für den Heimatverein. Zumal in diesem Jahr auch die ortsansässigen Liederkranzchöre ihre Jubiläen feiern. Deswegen verständigte man sich auf ein gemütliches Zusammensein in und um die zukünftige Heimatstube. Dort ist aber noch viel zu tun. Bäume müssen gefällt werden, Blumenbete angelegt und natürlich der Innenausbau begonnen werden.

Den Vereinsmitgliedern und ihren Unterstützern bleibt noch viel zu tun. Doch das Ziel des Vereins ist klar: »Wir wollen bei der Ortsverschönerung mitwirken.« An Formalem gibt es die Wahlen der Beisitzer zu berichten. Sascha Roth, Harald Knebel, Hans-Herbert Weyand, Carsten Dreisbach und Pierre Lobato wurden in ihrem Ämtern bestätigt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen