SZ-Plus

Heimatmuseum Erndtebrück: 73 neue Holzfenster
Sanierung auf der Zielgeraden

Noch steht das Gerüst am alten Rathaus der Gemeinde Erndtebrück. In den kommenden Wochen wird sich das jedoch ändern, denn die Sanierungsarbeiten mit dem Austausch der Fenster und einem neuen Anstrich sind schon auf der Zielgeraden.
  • Noch steht das Gerüst am alten Rathaus der Gemeinde Erndtebrück. In den kommenden Wochen wird sich das jedoch ändern, denn die Sanierungsarbeiten mit dem Austausch der Fenster und einem neuen Anstrich sind schon auf der Zielgeraden.
  • Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

bw Erndtebrück. Noch steht das Gerüst am alten Rathaus der Gemeinde Erndtebrück. Doch in den kommenden Wochen wird sich das ändern, denn die Sanierungsarbeiten sind schon auf der Zielgeraden, wie die Verwaltung auf Anfrage der SZ mitteilt. Das Ziel, dass die Arbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, wird damit erreicht. Das dürfte besonders den Ortsheimatverein freuen, der gut zehn Jahre lang auf einen Austausch der Fenster im alten Rathaus, in dem heute das vom Verein betriebene Heimatmuseum und die Gemeindebücherei untergebracht sind, gedrängt hatte.
Fenster aus Holz sind vorgegebenDie alten Fenster waren in die Jahre gekommen und mussten deswegen dringend ersetzt werden. Der Austausch der Fenster ist nun inzwischen abgeschlossen.

bw Erndtebrück. Noch steht das Gerüst am alten Rathaus der Gemeinde Erndtebrück. Doch in den kommenden Wochen wird sich das ändern, denn die Sanierungsarbeiten sind schon auf der Zielgeraden, wie die Verwaltung auf Anfrage der SZ mitteilt. Das Ziel, dass die Arbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, wird damit erreicht. Das dürfte besonders den Ortsheimatverein freuen, der gut zehn Jahre lang auf einen Austausch der Fenster im alten Rathaus, in dem heute das vom Verein betriebene Heimatmuseum und die Gemeindebücherei untergebracht sind, gedrängt hatte.

Fenster aus Holz sind vorgegeben

Die alten Fenster waren in die Jahre gekommen und mussten deswegen dringend ersetzt werden. Der Austausch der Fenster ist nun inzwischen abgeschlossen. Insgesamt wurden 73 neue Holzfenster eingesetzt. Holzfenster mussten es deshalb sein, weil das von den Förderrichtlinien so vorgegeben wurde. Die Sanierung des alten Rathauses wird zu 85 Prozent aus Mitteln des Landesförderprogramms Dorferneuerung NRW finanziert. Insgesamt liegen die Kosten bei rund 131.000 Euro, die Edergemeinde erhält Fördermittel in einer Höhe von rund 111.500 Euro. Diese nicht gerade ganz kleine Summe beinhaltet jedoch nicht nur den Austausch der Fenster. Darüber hinaus finden Malerarbeiten statt. Die Fachwerkfassade wurde bereits komplett gestrichen.

Heimatmuseum seit Monaten geschlossen

Derzeit finden noch Malerarbeiten am Erdgeschoss statt. „Da der Fensteraustausch nicht ganz ohne kleinere Schäden am Gebäude möglich ist, werden diese derzeit beigearbeitet“, heißt es seitens der Gemeinde. An der Schieferfassade werden im Bereich der Fenster die eingebundenen Orte „beigeschiefert“. Das Mauerwerk des Gebäudes wird außerdem beigeputzt und gestrichen. Kurzum: Wenn die Arbeiten in den nächsten Wochen abgeschlossen sind, wird das alte Rathaus in ganz neuem Glanz erstrahlen. So lange der Heimatverein auch auf die neuen Fenster warten musste, so sehr ist der Zeitpunkt für die Sanierung nun passend. Denn wegen der Corona-Pandemie ist das Heimatmuseum, eines der größten seiner Art in ganz Südwestfalen, ja ohnehin seit vielen Monaten für den normalen Publikumsverkehr geschlossen. Der Ortsheimatverein hat seinerseits die Pause genutzt, um Renovierungen im Gebäudeinneren durchzuführen. Allen voran wurden die Toiletten modernisiert.

Einblick in die Geschichte des Wittgensteiner Landes

Das Heimatmuseum bietet mit mehr als 30 Ausstellungsräumen einen umfangreichen Einblick in die Geschichte des Wittgensteiner Landes sowie in das Leben und Arbeiten in früheren Zeiten. Es zeigt etwa Uromas Küche, eine Puppen- und Teddybärausstellung, ein historisches Klassenzimmer, einen funktionsfähigen Webstuhl, alte Feuerwehrgerätschaften, eine Schreiner- und eine Schusterwerkstatt, Ausstellungen über das Vereinsleben, die Kriegszeiten, über den Wintersport, die Landwirtschaft, die Waldarbeit und die Jagd. Im Mittelpunkt steht auch ein detaillierter Modellnachbau des früheren Eisenbahnknotenpunktes Erndtebrück.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen