Siegener Anhänger wurden gewalttätig

Unser Bild vom Mittwochabend hält die Ausschreitungen zwischen Polizei und gewaltbereiten Siegener Fans an der Erndtebrücker Pulverwald-Kampfbahn nach Spielende fest. Foto: cst
  • Unser Bild vom Mittwochabend hält die Ausschreitungen zwischen Polizei und gewaltbereiten Siegener Fans an der Erndtebrücker Pulverwald-Kampfbahn nach Spielende fest. Foto: cst
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Die Niederlage ihrer Mannschaft scheint einigen Anhängern der Sportfreunde Siegen nicht geschmeckt zu haben. Nach Provokationen seitens einiger Erndtebrück-Fans vermummten sich rund 30 Sportfreunde-Anhänger und wollten auf die Heimzuschauer losgehen. Die Polizei musste einschreiten. Laut Aussage der Polizei bewarfen die Vermummten die Beamten mit faustgroßen Steinen und einzelnen Böllern. Die Beamten gingen mit Pfefferspray und einem Diensthund vor. "Zwei Polizisten wurden allerdings durch Sportfreunde-Fans verletzt", gab Polizei-Pressesprecher Michael Zell auf SZ-Nachfrage zu Protokoll. 

Erneut Stadionverbote

Diese "3. Halbzeit" dürfte ein weiteres Nachspiel haben. Wie die Polizei am Donnerstagmittag mitteilte, habe man durch Videoaufzeichnungen bereits neun Personen identifizieren können, bevor sich diese für die Aktion vermummen konnten. Bereits nach der Partie war eine Person vorläufig in Gewahrsam genommen worden. Von einigen Siegenern seien zudem vor Ort die Personalien festgestellt worden, so dass sich die Polizei sicher sei, rund 30 Personen die Teilnahme an der Randale nachweisen zu können.  Ihnen wird schwerer Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und
Widerstand gegen Polizeibeamte vorgeworfen. Auch die obligatorischen Stadionverbote werden verhängt.

Wer die Szenen mitbekommen hat, wird gebeten, sich bei der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein zu melden.
Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.