Soldaten sammelten für Gräber und Versöhnung

Neuerliche Steigerung bei dem Erndtebrücker Ergebnis

sz Erndtebrück. Wie in jedem Frühjahr waren sie auch jetzt wieder unterwegs: Die Soldaten der V./TSLw 1 vom Hachenberg haben auf freiwilliger Basis die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Gemeinde Erndtebrück durchgeführt. Auch Oberstleutnant Heinrich Groh als Kommandeur der V./TSLw 1 sowie Bürgermeister und VDK-Kreisvorsitzender Heinz-Josef Linten erklärten sich laut Pressemitteilung bereit, bei der Sammlung tatkräftig Unterstützung zu leisten. So ergab sich die Möglichkeit, unmittelbar mit der Bevölkerung Kontakt aufzunehmen und das eine oder andere interessante Gespräch zu führen.

In diesem Jahr werden die Spenden- und Fördergelder für den Ausbau des deutschen Soldatenfriedhofes im russischen Rshew, der im vergangenen September eingeweiht wurde, sowie zur Fortführung des deutsch-russischen Versöhnungsprojektes eingesetzt.

Rshew an der Wolga liegt 200 Kilometer westlich Moskau. Weit über 50000 deutsche Gefallene der Schlacht um Rshew sind dem Volksbund namentlich bekannt. Noch heute werden ständig Gebeine auf Feldern, Wiesen oder in den Wäldern und Mooren rund um Rshew geborgen. Die Sammlung war wie im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Trotz knapper privater Haushaltskassen waren die Bürger Erndtebrücks wieder bereit, großzügig zu spenden.

Das Sammelergebnis hat sich im direkten Vergleich sogar etwas erhöht. Ein besonderer Dank gilt auch den Bürgern, die den Soldaten Einlass in ihr Haus gewährt hatten, um ihnen eine Aufwärmung bei einem netten Gespräch und einer Tasse Kaffee anzubieten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen