Sportplatz Schameder: Düstere Aussichten für SV

SPD Erndtebrück sieht den Zweckverband in der Pflicht

Erndtebrück. Der SV Schameder gehört zu den vorbildlich geführten Sportvereinen im Wittgensteiner Land: 150 Jugend- und Seniorenspieler jagen für den SVS der runden Lederkugel hinterher, der Nachwuchsbereich ist von der F- bis zur A-Jugend komplett – eine echte Rarität in der heutigen Zeit. Dennoch ist die Welt in Schameder alles andere als in Ordnung: Denn die Aktiven kicken auf einer Sportplatzdecke aus dem Jahr 1966. Umkleiden und Duschen befinden sich im Gemeindehaus in der Ortsmitte. Seit Jahren hofft der Verein auf Verbesserungen, doch getan hat sich bislang leider nichts. Die ganz bittere Pille gab es vor wenigen Wochen, als nämlich bekannt wurde, dass von den erhofften Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen in einer Größenordnung von rund 285000 e lediglich rund 12000 e übrig bleiben sollten. Der Sportverein ging darauf hin an die Öffentlichkeit und erwartet heute Abend verantwortliche Politiker in Schameder zu einer Podiumsdiskussion. Der Verein fürchtet schlicht und ergreifend um seine Zukunft. Bereits gestern Abend beschäftigte sich der Erndtebrücker Haupt- und Finanzausschuss ausführlich mit der Thematik. Schameders Ortsvorsteher Carsten Dreisbach (CDU), der selbst für den SV auf Torejagd geht, hatte die Problematik in seinem Antrag drastisch formuliert: »Die Verletzungsgefahr ist mittlerweile so hoch, dass der Verein kaum noch das Risiko eingehen kann, den Platz für Fußballspiele frei zu geben.« Alle Fraktionen waren sich darin einig, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Einstimmig sicherten die Kommunalpolitiker die Unterstützung der Gemeinde Erndtebrück bei der Sportplatzsanierung zu. Die SPD, in Person der Fraktionsvorsitzenden Antje Laues-Oltersdorf und ihres Stellvertreters Harry Feige, forderte, den Zweckverband Region Wittgenstein in die Pflicht zu nehmen, der in Schameder den Industriepark Wittgenstein errichten will. Der habe mit seinem Zögern vor Jahren nämlich verhindert, dass die Mittel für den Sportplatz zeitiger beantragt worden seien und das Projekt vielleicht schon längst über die Bühne sei. Bürgermeister Heinz-Josef Linten formulierte es etwas moderater: »Die momentane Situation hat der Zweckverband sicher auch mit verursacht.« CDU-Fraktions-Chef Fritz Hoffmann stufte die Aussichten, dass der Zweckverband sich an einer Finanzierung beteiligen werde, als sehr gering ein. Er stimmte die ernüchterten Vertreter des SV Schameder schon einmal auf »eine abgespeckte Version« ein. Mehr sei nicht machbar. Im Klartext: Kein Kunstrasen und kein Sozialgebäude, sondern lediglich eine Sanierung. Der Bürgermeister deutete das Beispiel Burbach an. Dort wurde der Sportplatz für 60000 e saniert. Ein schwacher Trost für den SV Schameder.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen