Ausbau kommt voran
Straße im Habichtsweg soll 2021 fertig werden

Der Habichtsweg ist aktuell die einzige KAG-Ausbaumaßnahme in Erndtebrück, die auch nur auf Wunsch der Anwohner durchgeführt wird.
  • Der Habichtsweg ist aktuell die einzige KAG-Ausbaumaßnahme in Erndtebrück, die auch nur auf Wunsch der Anwohner durchgeführt wird.
  • Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Christian Völkel

bw Erndtebrück. Der Straßenausbau im Habichtsweg in Erndtebrück schreitet voran, wie die Gemeindeverwaltung auf Anfrage der SZ berichtet. Die Trinkwasserleitung von der Oststraße bis zum Habichtsweg wurde eingebaut und in der vergangenen Woche angebunden. Die Transportleitung vom Hochbehälter Steimel bis zum Mühlenweg ist im Ausbaubereich des Habichtswegs eingebaut.
Die Trinkwasserleitung, das Stromkabel und auch das Breitbandkabel sind im Habichtsweg mittlerweile auf zwei Drittel der Länge eingebaut. Zeitnah erfolgen nun die Erneuerungen der einzelnen Hausanschlüsse. Zum weiteren Zeitplan verrät die Verwaltung: „Das Bauunternehmen arbeitet mit zwei Kolonnen, um die Straße inklusive aller Versorgungsleitungen in 2021 fertigstellen zu können.“ Als die Bauarbeiten Ende Juni starteten, war die Rede von einer Bauzeit von vier Monaten – das wäre bis Ende Oktober und damit vor dem Winter. Bisher seien keine erkennbaren Mehrkosten im Bereich des beitragspflichtigen Ausbaus entstanden, so die Verwaltung.


Auf Wunsch der Anwohner gebaut


Der Habichtsweg ist aktuell die einzige KAG-Ausbaumaßnahme, die auch nur auf Wunsch der Anwohner durchgeführt wird. Im Habichtsweg hatte die Gemeinde bereits im Jahre 1975 einen Zwischenausbau durchgeführt, ohne jedoch die Deckschicht aufzutragen – die sollte erst dann folgen, wenn alle Grundstücke bebaut und Hausanschlussleitungen verlegt worden wären. Das Provisorium wurde aber zu einer Dauereinrichtung. Das ändert sich nun.
Die Verwaltung treibt ansonsten derzeit den Planungsstand von Maßnahmen voran, deren Umsetzung sicher ist. Dazu gehört neben dem Ausbau des Habichtswegs die Herrichtung der Beethovenstraße im Neubaugebiet und die Zufahrt zum Feuerwehrgerätehaus in Schameder. Ab Herbst werden dann die Planungen zum Ausbau der Grimbachstraße aufgenommen.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen