Standort der Luftwaffe
Titel für Ortsschild: Erndtebrücker haben Favoriten

Erndtebrück soll demnächst einen Namenszusatz auf dem Ortseingangsschild bekommen, der die Verbundenheit zur Bundeswehr zeigen soll. Zur Auswahl stehen Garnisonsgemeinde, Luftwaffengarnison, Garnisonsstandort oder Luftwaffenstandort. Der Rat entscheidet, die SZ hat vorab ein kleines Stimmungsbild eingeholt.
5Bilder
  • Erndtebrück soll demnächst einen Namenszusatz auf dem Ortseingangsschild bekommen, der die Verbundenheit zur Bundeswehr zeigen soll. Zur Auswahl stehen Garnisonsgemeinde, Luftwaffengarnison, Garnisonsstandort oder Luftwaffenstandort. Der Rat entscheidet, die SZ hat vorab ein kleines Stimmungsbild eingeholt.
  • Foto: Lisa Schmidt
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

bw Erndtebrück. Der Antrag auf Patenschaft des Einsatzführungsbereichs 2 für die Edergemeinde Erndtebrück ist schon eingereicht. Oberst Jörg Sieratzki und Bürgermeister Henning Gronau unterzeichneten den Antrag, der ans Zentrum Luftoperationen in Kalkar ging. „Patenschaften sind ein sichtbares Zeichen der gesellschaftlichen Anerkennung und Wertschätzung“, heißt es in dem Schreiben an Brigadegeneral Burkhard Pototzky, zuständig für die Genehmigung der Patenschaft. Seit 1966 ist die Gemeinde Erndtebrück nun ein Standort der Luftwaffe mit der Hachenberg-Kaserne – und das soll auf Antrag der CDU-Fraktion auch auf den Ortstafeln sichtbar werden.

Vier Vorschläge für Namenszusatz in Erndtebrück

Die Gemeindeverwaltung hat jetzt vier Vorschläge für einen Namenszusatz, der in Zukunft auf den Schildern an den Ortseingängen zu sehen sein soll: Garnisonsgemeinde, Luftwaffengarnison, Garnisonsstandort oder Luftwaffenstandort stehen zur Auswahl. Der Rat soll in seiner Sitzung am Mittwoch, 12. Mai, einen Titel auswählen. Bürgermeister Henning Gronau wird danach einen Antrag beim Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes stellen. Nach der Gemeindeordnung können Städte und Gemeinden andere Bezeichnungen, die auf ihrer Geschichte oder einer heutigen Eigenart oder Bedeutung beruhen, führen. Der Rat kann mit einer Mehrheit von drei Vierteln diese Bezeichnung bestimmen und ändern.

In Erndtebrück müssen sechs Ortsschilder ausgetausch werden

In einer Stellungnahme hat das Ministerium für Verkehr NRW erklärt, dass die vier genannten Vorschläge aus verkehrlicher Sicht die Basis für die Gestaltung der Ortstafeln sein könnte. Die abschließende Entscheidung über die Zusatzbezeichnung liegt jedoch beim Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Die Ortstafeln wären zum annähernd gleichen Zeitpunkt zu ändern und dürften maximal drei Zeilen haben.

Charakter schwarz auf gelb gestärkt

In der Kerngemeinde wären nach dem aktuellen Stand lediglich sechs Schilder auszutauschen. Die Kosten pro Ortseingangsschild liegen bei circa 300 Euro plus dem Arbeitsaufwand. Diese Mittel werden im Haushalt für das kommende Jahr vorgesehen. Die Änderung ist darüber hinaus als Zusatzbezeichnung in der Hauptsatzung aufzunehmen.

SZ hört sich in Erndtebrück um

Bleibt die Frage, wie die Erndtebrücker über den geplanten Namenzusatz denken. Die SZ hat sich in der Bevölkerung Erndtebrücks umgehört und ein Stimmungsbild eingefangen – aber natürlich ohne den Anspruch einer repräsentativen Umfrage:

Christa Guardia: „Ich würde Garnisonsgemeinde gut finden, der Zusatz soll ja die Verbundenheit mit der Bundeswehr zum Ausdruck bringen – Standort hört sich dafür etwas kühl an.“

Reiner Hoffmann:
„Die Verbundenheit zur Bundeswehr besteht schon über viele Jahre durch persönliche Kontakte und Arbeitsplätze. Einen Vermerk auf dem Ortsschild finde ich nicht nötig und dem Tourismus hilft es auch nicht.“

Michael Schnell:
„Erst Erndtebrück und dann darunter Garnisonsstandort. Das ist auch der historische Weg.“

Henning Schorge:
„Luftwaffenstandort – weil es sich am besten anhört.“

Henner Belz:
„Die Verbundenheit lässt sich auch anders ausdrücken. Ich halte nichts von der Idee. Der Zusatz Eisenbahnerdorf oder Edergemeinde hätte auch einen Anspruch. Die Bundeswehr gehört zu Erndtebrück dazu, aber nur als ein Teil.“

Maik Reichmann:
„Dann Luftwaffenstandort – aber ob man es braucht, weiß ich nicht. Bisher ging es auch ohne.“

Carolin Knebel:
„Ich persönlich finde den Vorschlag Luftwaffenstandort am besten. Hier weiß man genau, was gemeint ist. Unter Garnison kann zumindest ich mir nichts vorstellen.“

Frank Saßmannshausen:
„Ich bin für Luftwaffenstandort.“

Jonas Müller:
„Luftwaffenstandort – das klingt für mich am besten. Ich würde am liebsten einfach bei Gemeinde bleiben.“

Bernd Schröter:
„Ganz intuitiv würde ich Luftwaffenstandort auswählen. Außerdem scheint mir Garnison zu abgehoben – das passt nicht nach Wittgenstein.“

Kerstin Grünert:
„Ich bin für Luftwaffenstandort, denn das sagt aus, was es ist – klar und deutlich und ohne Missverständnisse. Bei Garnison muss man erst im Lexikon nachgucken.“

Heinz-Josef Linten:
„Wichtig ist mir, dass man sofort erkennt, welche Teilstreitkraft in Erndtebrück beheimatet ist. Deshalb Luftwaffenstandort Erndtebrück.“

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen