Trevisi: »Endlich konstanter«

Verbandsliga Westfalen:

TuS Erndtebrück überzeugte beim 3:0 gegen Erkenschwick

JoWe Erndtebrück. Glücklich und erleichtert lagen sich Trainer, Team und Fans nach Spielende in den Armen. In einer schwungvollen und emotionsgeladenen Partie mit prickelnden Torraumszenen auf beiden Seiten schoss der TuS Erndtebrück gestern die SpVg Erkenschwick mit 3:0 (2:0) aus dem Pulverwald.

Spielertrainer Stefan Trevisi freute sich über die Fortsetzung des Höhenfluges: »Wir spielen endlich konstanter. Man hat zum Schermbeck-Spiel noch einmal eine Leistungssteigerung erkennen können«, war der Interims-Coach äußerst zufrieden mit der Leistung seiner Truppe. Er forderte aber auch im Hinblick auf das Saisonfinale: »Wir wollen jetzt noch so weit wie möglich nach oben. Sieben Punkte aus den kommenden drei Partien sollten machbar sein«, nahm der Interimscoach seine (Mit-)Spieler in die Pflicht.

In Anbetracht der schon verloren geglaubten spielerischen Klasse sollte dieses Etappenziel im Bereich des Möglichen liegen. Als unermüdlicher Kämpfer mit einem enormen Laufpensum überzeugte einmal mehr René Röthig im Zusammenspiel mit Sturmpartner Andreas Wieczorek. Zunächst donnerte der Berleburger nach Trevisi-Vorlage das Leder in der 14. Minute aus 16 Metern per Vollspann in die Maschen, ehe »Wiecze« sechs Minuten später mit einem blitzschnellen Schuss aus der Drehung die 2:0-Pausenführung markierte.

Doch auch die Gäste aus dem Ruhrgebiet hatten durchaus ihre Möglichkeiten. In der 27. Minute »vertändelte« Michal Skoumal unter arger Bedrängnis den Ball an der eigenen Strafraumgrenze, doch der anschließende Schuss von Dennis Hasecke klatschte nur an den linken Pfosten. Einen wuchtigen Kopfball von Hasecke konnte Trevisi in der 33. Minute von der Linie kratzen.

Erkenschwick mühte sich nach Wiederanpfiff zwar in der Offensive noch etwas zu bewegen, strahlte jedoch keine ernsthafte Torgefahr aus. Mit einem der zahlreichen Konterläufe auf Seiten der Hausherren schraubte Jörg Seelbach in der 57. Minute den Endstand auf 3:0, nachdem Röthig nur die Latte getroffen hatte.

TuS Erndtebrück: Haardt; Missango, Rath, Müller; Willmann, Skoumal, Ranke, Trevisi (78. Nöh), Seelbach (85. Lerch); Röthig (80. Neuser), Wieczorek.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen